Kopfschmerzsprechstunde am Klinikum

Für chronische Verläufe haben wir eine spezielle Kopfschmerzsprechstunde eingerichtet und verfolgen...

Neueröffnung der Abteilung für Palliativmedizin

Eine neue palliativmedizinische Station (E14) wurde am Montag, 8. April 2019 eröffnet: Dieses...

Klinik für Schmerz- und Palliativmedizin informiert Schüler: Fragen ...

Die Begleitung von Patienten mit chronischen Schmerzen und unheilbaren Krankheiten: Dr. Carsten...

Erweiterte Realität: Experten therapieren Phantomschmerz mit App fürs ...

Auf dem Display des iPads ist alles wie damals: Der Patient hat beide Beine und macht mit ihnen...

Schmerzmittel bei Rückenproblemen: Experte warnt vor großer ...

Wer bei schlimmer werdenden Rückenproblemen auf Schmerzmittel setzt, sollte es nicht übertreiben und...

Musiktherapie

Die Musiktherapie stellt einen Baustein in der multimodalen Schmerztherapie dar und findet im Einzel- und Gruppensetting statt. Die non-verbale Therapieform macht sich die vielfältigen Wirkweisen der Musik auf der psychischen-emotionalen, sozialen und körperlichen Ebene zu nutze.
Davon ausgehend, dass jeder Mensch einen Zugang zur Musik hat, werden bereits vorhandene oder „schlummernde“ Ressourcen genutzt und in den aktiven musikalischen Prozess einbezogen. Die Musiktherapie bietet eine kreative Möglichkeit mit sich selbst und dem inneren Erleben in Kontakt zu kommen und dabei neue Seiten an sich zu entdecken. Durch ein positives Gruppenerleben kann eine Stimmungsaufhellung und eine Linderung der Schmerzwahrnehmung eintreten. Die Musiktherapie wirkt aktivierend, aber auch entspannend. Auf einer physischen Ebene kann es zu einer Verbesserung der Bewegungs- und Koordinierungsfähigkeit kommen.

Zur Teilnahme an der Musiktherapie sind keine musikalischen Vorerfahrungen nötig.