Neueröffnung der Abteilung für Palliativmedizin

Eine neue palliativmedizinische Station (E14) wurde am Montag, 8. April 2019 eröffnet: Dieses...

Klinik für Schmerz- und Palliativmedizin informiert Schüler: Fragen ...

Die Begleitung von Patienten mit chronischen Schmerzen und unheilbaren Krankheiten: Dr. Carsten...

Erweiterte Realität: Experten therapieren Phantomschmerz mit App fürs ...

Auf dem Display des iPads ist alles wie damals: Der Patient hat beide Beine und macht mit ihnen...

Schmerzmittel bei Rückenproblemen: Experte warnt vor großer ...

Wer bei schlimmer werdenden Rückenproblemen auf Schmerzmittel setzt, sollte es nicht übertreiben und...

Physiotherapie


In einem gut organisierten Körper wirken die unterschiedlichen Strukturen wie Gelenke, Muskeln, Faszien, Knochen und Körperchemie im Sinne eines dynamischen Gleichgewichtes zusammen.
Der Körper sollte somit als funktionelle Einheit betrachtet und behandelt werden.
Den Störungen innerhalb dieser Funktionseinheit können vielfältige Aspekte zu Grunde liegen.

So kann beispielsweise eine Gelenkblockade, ein Muskelungleichgewicht, Einschränkungen der bindegewebigen Faszien oder ein Koordinationsproblem ursächlich sein.
In der Regel lässt sich eine Kombination verschiedener Ursachen ausmachen, sodass auch in der Behandlung verschiedene Therapieformen zur Anwendung kommen.
Während die Manuelle Therapie hauptsächlich im Bereich der Gelenke und des knöchernen Systems eingesetzt wird, erreicht die Osteopathie mehr die elastischen Strukturen wie Muskeln/Faszien und Organe.
Die Medizinische Trainingstherapie stellt dann im Vergleich zu den vorangegangenen eher passiven Therapieformen den aktiven Bereich dar. Hier werden die wiedererlangten Bewegungen und Fähigkeiten aktiv unterstützt, geschult und erweitert.