Kopfschmerzsprechstunde am Klinikum

Für chronische Verläufe haben wir eine spezielle Kopfschmerzsprechstunde eingerichtet und verfolgen...

Neueröffnung der Abteilung für Palliativmedizin

Eine neue palliativmedizinische Station (E14) wurde am Montag, 8. April 2019 eröffnet: Dieses...

Klinik für Schmerz- und Palliativmedizin informiert Schüler: Fragen ...

Die Begleitung von Patienten mit chronischen Schmerzen und unheilbaren Krankheiten: Dr. Carsten...

Erweiterte Realität: Experten therapieren Phantomschmerz mit App fürs ...

Auf dem Display des iPads ist alles wie damals: Der Patient hat beide Beine und macht mit ihnen...

Schmerzmittel bei Rückenproblemen: Experte warnt vor großer ...

Wer bei schlimmer werdenden Rückenproblemen auf Schmerzmittel setzt, sollte es nicht übertreiben und...

Voraussetzung für einen optimalen Start auf der Station

Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu können. Damit wir optimal zusammen starten können, hier einige Hinweise.

Bitte bringen Sie zur stationären Aufnahme folgende Dinge mit:

  • den in der Ambulanz ausgegebenen und ausgefüllten Zielebogen. Mit diesem Dokument versuchen wir Ihre Ziele für den Aufenthalt möglichst konkret zu ermitteln. Sie sollten realistisch und erreichbar in der Zeitdauer des Aufenthaltes sein. Zudem ist es sinnvoll ein Langzeitziel zu entwickeln.
  • die unterschriebene Therapievereinbarung. Darin sind unsere Regeln für eine gute Zusammenarbeit nochmal aufgeführt.
  • einen Bundesmedikationsplan vom Haus- oder Facharzt. Falls Sie weniger als drei Medikamente regelmäßig nehmen (ab 3 Medikamenten regelmäßig haben Sie als Patient ein Anrecht auf die Ausstellung dieses Dokuments), schreiben Sie diese bitte auf, mit vollständigem Namen, Dosierung und Art der Einnahme
  • ihre Medikation für die ersten Tage bzw. bei speziellen Medikamenten (Tumortherapien, Immuntherapien, Hormonersatztherapien) bei denen die Bestellung in der Apotheke längere Zeit benötigt ggf. auch für den ganzen Aufenthalt
  • spezielle Materialien wie z.B. für Ernährungspumpen, Medikamentenpumpe, spezielle Stomaversorgungen, spezielle Urinkatheter, Blutzuckersensoren (bei Gewebemessung) bitte in ausreichender Menge mitbringen.
  • Sportschuhe und -kleidung. Wir werden uns viel miteinander bewegen.
  • ihre medizinischen Hilfsmittel (Rollator, Rollstuhl, CPAP-Gerät, Orthesen, Sauerstoffkonzentratoren etc.)
  • wenn sie mögen ggf. einen USB Stick, wir bieten Ihnen an darauf unsere Entspannungseinheiten für den weiteren Gebrauch zuhause für Sie abzuspeichern. Damit wir uns keine Viren, Schadsoftware etc. einschleppen, bringen Sie bitte nur einen neu gekauften Stick mit, wenige Gigabyte reichen.