Zwei DaVinci-Roboter feiern ihr OP Jubiläum: Der 1000. ...

Seit 2015 ist er in der Urologie im Klinikum Dortmund im Einsatz und nun hat der neue „DaVinci Xi“...

So viele waren es noch nie: Gleich zehn Kliniken werden in ...

Zwei weitere Kliniken des Klinikums Dortmund haben den Sprung in die Liste von „Deutschlands Top...

Qualität in Serie: Mediziner aus dem Klinikum Dortmund elfmal in ...

Wie bereits 2017 hat es das Klinikum Dortmund auch in diesem Jahr gleich elfmal in die...

Gutartige Prostata-Vergrößerung: Gewebe wird über die Harnröhre ...

Dank einer neuen Methode zur Behandlung einer gutartigen Prostata-Vergrößerung können die Urologen...

3000. minimal-invasive Prostata-Operation bei Krebs-Patienten in der ...

Werden Miniaturinstrumente über minimale Einschnitte in den Körper eines Patienten eingeführt, ist...

Unser Kodex

Was uns wichtig ist

Wir arbeiten professionell und liebevoll!

Patientenorientierung

  • Humor ist erlaubt, ein Lächeln erwünscht
  • Wir behandeln Patienten so, wie wir selbst behandelt werden möchten
  • Anliegen unserer Patienten/Angehörigen nehmen wir ernst und finden eine Lösung auch wenn wir nicht direkt zuständig sind

Führung

  • Als Führungskraft sind wir Vorbilder – Wir Fördern und Fordern, Entscheiden fundiert und Kommunizieren klar
  • Fehlermanagement ist Führungsaufgabe, wir lernen gemeinsam aus Fehlern
  • Wir übertragen Verantwortung und nicht Aufgaben. Basis ist hierfür gegenseitiges Vertrauen

Mitarbeiterorientierung Kollegialität

  • Wir suchen Lösungen und nicht Schuldige
  • Wir gehen offen und fair miteinander um und Reden miteinander und nicht übereinander
  • Danke, Bitte, und Grüßen gehört bei uns zum Alltag

Strukturen und Prozesse

  • Wir gehen aktiv auf Probleme zu und lösen sie bis zum erfolgreichen Abschluss
  • Wir halten uns an Absprachen, getroffene Vereinbarungen setzen wir konsequent um
  • Wir reflektieren unsere Prozesse und gestalten Strukturen einfach

Wirtschaftlicher Umgang mit Ressourcen

  • Wir gehen sparsam und sorgsam mit unseren Mitteln um
  • Am Bett des Patienten wird nicht gerechnet
  • Wir übernehmen Verantwortung für unseren wirtschaftlichen Erfolg

In der täglichen Routine ist uns wichtig

  • Der Operateur ist jedem Patienten bekannt
  • Dem Operateur ist jeder Patient bekannt
  • Der Operateur klärt die von ihm operierten Patienten möglichst selbst auf.
  • Der Operateur ruft unmittelbar nach größeren Operationen die Angehörigen oder Bekannten (auf Wunsch des Patienten) an
  • Ändert sich eine Operationsindikation im Vergleich zur Einweisung, oder finden sich intraoperativ vorher nicht bekannte, signifikante Befunde, so wird der einweisende Kollege informiert
  • Operationsberichte sind am Operationstag zu diktieren („1. operieren, 2. dokumentieren, 3. telefonieren, 4. kodieren, 5. diktieren“)
  • Falls sich Patienten der Urologischen Klinik auf einer Intensivstation befinden, werden diese vom Operateur vor dem Nachhausegehen besucht
  • Diese Patienten werden vom diensthabenden Arzt vor Beginn der Nachtruhe ebenfalls visitiert
  • Bei Entlassung wird dem Patienten eine Telefonnummer der Klinik mitgegeben, um Erreichbarkeit zu garantieren falls Probleme auftauchen
  • Fortbildung ist Pflicht!
  • Kollegialität ebenso!


Professor Dr. Michael C. Truß
Klinikdirektor Urologie
Leiter Prostatakarzinomzentrum

Download