19. Tag der Organkrebszentren

Die Behandlung von Tumorpatienten ist inhaltlich und zahlenmäßig einer der bedeutendsten...

Pinkfarbene Steine im Dortmunder Stadtgebiet machen auf ...

Wenn die Krebsvorsorge ohne Befund ist, fällt Frauen sprichwörtlich ein Stein vom Herzen. Dies hat...

Sport - so wirksam wie ein Medikament?! Was sagt die Wissenschaft?

Patientinnen-Nachmittag des Brustzentrums und des gynäkologischen Krebszentrums

Modenschau im Krankenhaus - Verletzliches gut verpackt

Kraft für Frauen - Patienten-Nachmittag des Brustzentrums und des Gynäkologischen Krebszentrums

Musik als Arznei: Klinikum Dortmund wird zu Dortmunds erstem ...

Was als Projekt im Onkologie-Bereich startete, wird nun auf das gesamte Haus ausgeweitet: Ab dem 5....

Kontakt

Ambulanz / Brustsprechstunde
Untergeschoss des Dudenstifts Haus E

Anmeldung
Telefon: 0231 / 953 - 21488
Schwester Anke Lehmkühler, Schwester Marlene Schubert

Terminvergabe
Mo. bis Fr. 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Brustsprechstunde(a)klinikumdo.de

Sprechzeiten
Montags: 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Freitags: 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Bitte bringen Sie Vorbefunde und Röntgenbilder oder CDs mit Bildern zum Termin mit.

MR-Mammographie der Brust

Wann wird meine Brust mit der Magnetresonanz-Tomographie (MRT) untersucht?

Magnetresonanz-Tomographie (MRT) ist eine kontrastmittelunterstützte Schichtbildaufnahme der Brust ohne Strahlenbelastung, welche bei speziellen Fragestellungen zur Rate gezogen wird, z.B. bei stark zystisch verändertem Drüsengewebe oder dem lobulären Mammakarzinom. Für eine gute Aussagekraft ist es wichtig, bei Frauen vor den Wechseljahren den richtigen Zykluszeitpunkt auszuwählen.

Anders als beim Ultraschall oder der Röntgenmammographie erfolgt hier die Befunderstellung nicht sofort, da die vielen Schichtbilder vor der Auswertung erst digital weiterverarbeitet werden müssen.