Impfangebot im Klinikum Nord: Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen

Das Klinikum Dortmund Nord bietet ab Mittwoch, 08.12.2021, Impftermine für Menschen ab 18 Jahren an....

Schlaganfall-Symposium: Neurozentrum zieht über 100 Zuweiser an

Mit so vielen Zuhörern hatte Prof. Dr. Stefan Rohde, Direktor der Klinik für Radiologie und...

Kontakt

Radiologie und Neuroradiologie
Tel: +49 (0)231 953-21350
Fax: +49 (0)231 953-21025
E-Mail an Prof. Stefan Rohde

Neurochirurgie
Tel: +49 (0)231 953-18300
Fax: +49 (0)231 953-18954
E-Mail an Prof. Dr. Oliver Müller

Neurologie
Tel: +49 (0)231 953-21810
Fax: +49 (0)231 953-21039
E-Mail an Priv.-Doz. Dr. Gisa Ellrichmann

Neurovaskuläres Netzwerk Ruhr-Ost (NVNR-O)

Von der akuten Schlaganfalltherapie bis hin zur Behandlung chronischer Gefäßkrankheiten: Dem Neurovaskulären Netz Ruhr-Ost (NVNR-O) wurde durch die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft, Gesellschaft für Neuroradiologie sowie Gesellschaft für Neurochirurgie höchste Qualität und Expertise bestätigt.

Gebündelte Expertise

Das Netzwerk besteht aus zwölf Partnerkliniken des östlichen Ruhrgebiets, die mit gebündelter Expertise ein umfangreiches Therapieangebot für Patient:innen mit Gefäßerkrankungen des Zentralnervensystems anbieten. Das Klinikum Dortmund fungiert dabei als primärer Ansprechpartner für die Partnerkliniken und übernimmt somit die Rolle als koordinierendes Zentrum.

Versorgung Hand in Hand

Patient:innen werden für alle speziellen Verfahren in der Akut- und Schlaganfallversorgung wie z.B. die Wiedereröffnung oder Operation von Hirngefäßen ins Klinikum Dortmund verlegt. Die Grund- und Weiterversorgung erfolgt für alle Patient:innen möglichst heimatnah in den jeweiligen Partnerkliniken. Das bedeutet, dass jeder Patient bzw. jede Patientin der Region die gleiche hochmoderne und bestmögliche Schlaganfall-Therapie erhält, da alle Partner Hand in Hand arbeiten.
 
Zudem ist es ein vereinbartes Ziel des Netzwerks, durch kurze und optimierte Versorgungswege den Patient:innen mit neurovaskulären Krankheiten eine individuelle Behandlung auf höchstem Niveau anbieten zu können.

Regelmäßiger Austausch

Um die jeweiligen Kompetenzen der Netzwerk-Partner voll ausschöpfen zu können, gibt es regelmäßig einen fachlichen Austausch über individuelle Erkrankungen: Alle Partner können an wöchentlich stattfindenden vaskulären Konferenzen teilnehmen.
 
Das eigenständige Netzwerk wurde bereits 2018 in Dortmund gegründet und ist Teil des Neurovaskulären Netz Ruhr.