Ein PKW für das Team der sozialmedizinischen Nachsorge

Frau Drewes, als Leiterin des Fundraisings des Westfälischen Kinderzentrums freut sich, dem Team...

„Gesucht! Die Blutspende des Klinikums braucht dringend Blutspender“

„Gefunden! Die Geschäftsführung des Klinikums blutet für ihre Patienten“

Modernste MRT-Technik: Klinikum Dortmund installiert 3T-Scanner am ...

Mit einem neuen Hochfeld-MRT der letzten Generation können Patienten mit Tumoren, Epilepsie

oder...

Das Klinikum Dortmund erhält eine Spende

Das Klinikum Dortmund erhält eine Spende von der Gemeinwohl-Stiftung der Sparkasse Dortmund für den...

Begrüßung von Herrn Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld zum neuen ...

Wir freuen uns, Herrn Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld zum 01. Januar 2023 in seiner neuen und weiteren...

Kontakt

Zentrum für Endokrine Chirurgie

Chirurgische Sprechstunden
Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund
Tel: +49 (0)231 / 953-21971

Nebenniere

Die Nebenniere ist eine paarige Hormondrüse und befindet sich beim Menschen an den oberen Polen beider Nieren. Bestehend aus Nebennierenrinde und -mark, produziert diese unterschiedliche lebenswichtige Hormone. Jedes dieser Hormone wird vom Körper in einem Regulationskreis kontrolliert und führt bei Störungen zu typischen Krankheitsbildern. Die wichtigsten sind:

Der Hyperaldosteronismus (Conn-Syndrom)

Dies wird durch eine übermäßige Produktion von Aldosteron verursacht und geht einher mit erhöhtem Blutdruck und erniedrigten Kaliumwerten.

Hyperadrenokortizismus (Morbus Cushing)

Eine vermehrte Kortisonbildung in der Nebenniere führt zu einem typischen klinischen Bild mit hohem Blutdruck, Veränderung in der Haut/Fettverteilung, Muskelschwäche und Gemütsstörungen.

Phäochromozytom

Dies ist ein Tumor des Nebennierenmarks, welcher durch Überproduktion von gefäßaktiven Substanzen (Adrenalin) zu anfallsartigen Blutdruckerhöhungen führt.

Diagnose

All diese komplexen Krankheitsbilder müssen korrekt erkannt und diagnostiziert werden, um die richtige Therapie in die Wege zu leiten. Folgende Spezialuntersuchungen stehen Ihnen in unserer Klinik zur Verfügung:

  • Laboruntersuchungen
  • Spezialtests im Blut und Urin
  • Nebennierenvenenkatheterisierung, selektiv venöse Blutentnahme
  • Ultraschall
  • Computertomographie
  • Magnetresonanztomographie
  • Szintigraphie
  • Positronenemissionstomographie

Therapie

Bei Nebennierenerkrankungen ist meist die operative Entfernung einer oder beider Nebennieren notwendig. Wenn immer möglich streben wir bei den Operationen der Nebenniere das (minimal-invasive) Verfahren an, welches Ihnen den höchsten Komfort bezüglich postoperativer Schmerzen, Mobilisation, Wiederaufnahme der Darmtätigkeit, Krankenhausaufenthalt und Kosmetik sichert.

Die oft komplexe perioperative medikamentöse Therapie wird durch unseren interdisziplinären Ansatz auf höchstem Niveau gewährleistet.