Klinikum Dortmund: Positives Jahresergebnis zum neunten Mal in Folge

Das Klinikum Dortmund hat das Geschäftsjahr 2021 und damit seine Bilanz zum neunten Mal in Folge mit...

Klinikum gewinnt erneut Deutschen Preis für Wirtschafts kommunikation

Das Klinikum Dortmund ist jetzt mit dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation ausgezeichnet...

Patientenfürsprecherinnen des Klinikums wurden zertifiziert

Barbara Menzebach und Brigitte Thiel wurden in ihrer Tätigkeit als Patientenfürsprecherinnen des...

Dialyse zieht als erste Abteilung in Neubau des Klinikums

Moderner Klinik-Anbau über zehn Etagen: Als erste Abteilung ist nun die Dialyse, in der...

Dortmunder Musikschule spendet 3.020 Euro für ukrainische Familien

Erlös aus Benefizkonzert: Das Dortmunder Institut für musikalische Bildung hat 3.020 Euro für die...

Geburt - Sicher ins Leben starten

Alles unter einem Dach: Wer als werdende Eltern auf Nummer sicher gehen will, sucht sich eine Geburtsklinik, die eng mit einer Kinderklinik zusammenarbeitet. Im Klinikum Dortmund wird diese Kooperation täglich gelebt. Ob Spontangeburt, Kaiserschnitt oder Risikoschwangerschaft: Frauen- und Kinderärzte arbeiten im Team – und das bei optimaler Ausstattung und Räumlichkeit. So liegen z.B. Kreißsaal und Frühchen-Station nur ein paar Schritte voneinander entfernt.

Fünf Kreißsäle, über 2000 Geburten

Mit jährlich mehr als 2000 Geburten gehört die Geburtshilfe des Klinikums Dortmund zu den größten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Neben Spontangeburten sind die Experten dort auch auf Risikogeburten und Mehrlingsgeburten spezialisiert. In fünf Kreißsälen steht ein Team aus Hebammen, Ärzten und Pflegekräften rund um die Uhr bereit. Das Perinatalzentrum Level 1 versorgt pro Jahr im Schnitt zwischen 100 und 120 Frühchen und ist ebenfalls bundesweit eines der größten Zentren.

Kontakt

Frauenklinik
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Klinikdirektor
Prof. Dr. Thomas Schwenzer
Tel: 0231 / 953 - 21480
E-Mail an Ansprechpartner

Gynäkologische Ambulanz
Tel: 0231 / 953 - 21488

Sprechstunde für Risikoschwangere, Geburtsplanung
Tel: 0231 / 953 – 20411

Praxis für Pränatalmedizin
Tel: 0231 / 953 - 21163

Perinatalzentrum: Kreißsaal (C33)
Tel: 0231 / 953 - 20410

Entbindungsstation (C43)
Tel: 0231 / 953 - 21401 oder -20461

Das ist besonders

Die Ausstattung der Kreißsäle sowie der nachgelagerten Versorgungseinheiten für Säuglinge und Frühchen im Perinatalzentrum Level 1 zählt zu den besten in Deutschland – und hat gleichzeitig außergewöhnliches zu bieten:

  • Einer der fünf Kreißsäle ist als BVB-Kreißsaal in schwarz-gelb gehalten – inklusive Gebärbadewanne.
  • Das Klinikum Dortmund hat als erstes Krankenhaus in Westdeutschland im Jahre 2015 eine Muttermilchbank eröffnet.
  • Das kleinste jemals im Klinikum Dortmund zur Welt gebrachte Frühchen wog gerade einmal 280 Gramm.
  • Ergänzende Angebote wie die Elternberatung und die Musiktherapie bei Frühchen.

Schwangerschaft und Coronavirus

Liebe Schwangere und stillende Mütter,

Wir verstehen sehr gut, dass Sie durch die zunehmenden Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus besorgt sind. Wir wissen aber auch, dass Besonnenheit in dieser Situation für uns alle sehr wichtig ist. Noch viel wichtiger ist jedoch Ihr Impfschutz.
Haben Sie vor Ihrer Schwangerschaft noch keine Impfungen erhalten, sollten Sie dies dringend nachholen. Die STIKO (Ständige Impfkommission) empfiehlt die Impfung für Schwangere ab dem 2. Trimenon, also nach der 12. Schwangerschaftswoche. Das Gleiche gilt auch für die Auffrischimpfung, den sog. Booster. Auch Personen in Ihrem familiären Umfeld sollten diese Impfungen durchführen, um Sie und das Ungeborene vor einem schweren Krankheitsverlauf mit COVID-19 zu schützen.
Auch wenn schwere Verläufe und Komplikationen einer SARS-CoV-2-Infektion selten sind, weisen Studiendaten darauf hin, dass bei einer Schwangerschaft das Risiko für einen schweren Verlauf deutlich erhöht ist. Dies gilt besonders, wenn zudem Vorerkrankungen vorliegen, wie z.B. starkes Übergewicht (Adipositas), Bluthochdruck oder Diabetes (siehe dazu die STIKO-Empfehlungen im Epidemiologischen Bulletin 38/2021).
Eine COVID-19 Impfung von Stillenden ist bei unkompliziertem Verlauf auch bereits im Wochenbett möglich. Eine Impfung unterstützt darüber hinaus auch die Aufrechterhaltung der Strukturen in den Kliniken und des öffentlichen Lebens.
 

Für die Geburtshilfliche Abteilung gelten folgende Empfehlungen:

  • Kommen Sie bitte nicht zu uns in die Klinik, wenn Sie nur leichte Beschwerden haben (Husten, Schnupfen ohne Fieber über 38 Grad).
  • Sollten sich die Beschwerden jedoch verschlechtern, melden Sie sich bitte telefonisch bei uns. Ggf. kann für Sie eine Antikörpertherapie infrage kommen, um einen schweren Krankheitsverlauf zu verhindern.
  • Vor der 22. SSW nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf (werktags bis 16 Uhr Tel. 0231/953-21488, sonst Zentrale Notaufnahme Mitte 0231/953-21340).
  • Nach der 22. SSW rufen Sie uns bitte zunächst über den Kreißsaal an (Tel. 0231/953-20410).
  • Kommen Sie bitte nicht ohne telefonische Kontaktaufnahme zu uns, sondern befolgen Sie unsere telefonischen Anweisungen, da unser Personal entsprechende Schutzmaßnahmen durchführen muss, um sich zu schützen.
     

Während und nach der Geburt:

  • Während der Geburt darf der Vater oder eine Begleitperson selbstverständlich mit in den Kreißsaal. Voraussetzung dafür ist ein aktueller negativer Schnelltest. 
  • Auf der Wochenstation sind aktuell zwei Personen pro Tag pro Patientin erlaubt. Diese dürfen nicht gleichzeitig kommen. Voraussetzung ist auch hier ein negativer Schnelltest (>24 Stunden).
  • Besuchszeiten:
    • Partner:innen & Geschwisterkinder: 9 bis 13 Uhr und 15 bis 20 Uhr
    • Alle weiteren Besucher:innen: 15 bis 17 Uhr
  • Alle weiteren wichtigen Fragen zu den Corona-Regelungen im Kreißsaal finden Sie hier beantwortet.
     

Prof. Dr. med. Thomas Schwenzer, MBA
Direktor der Frauenklinik
Margot Lefarth
Leitende Hebamme

 

Vor der Geburt

Pränatale Medizin und Ultraschalldiagnostik

Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Praxis für Pränatalmedizin von Dr. Margit Plaßmann, Dr. Sonja Schweighöfer, Dr. Katja Berendes und Dr. Christina Gründken und verschiedenen Abteilungen des Klinikums Dortmund, v.a. der Frauenklinik und Kinderklinik.

Weiterlesen

Elternschule

Mit dem Kursprogramm für unsere Elternschule 2019 blicken wir jetzt auf mehr als zwei Jahre in den neuen Räumen unserer Geburts- und Kindermedizin zurück. Die Annahme unseres neuen Organisations- und Raumangebots hat uns überwältigt, wir werden im Jahr 2014 fast 400 Geburten mehr haben als noch im Jahr 2012.

Weiterlesen

Geburtsvorbereitung am Klinikum Dortmund

Jessica und Oliver Steffen erwarten ihr erstes Kind. Sie besuchen Hebamme Katrin Kraus, um letzte Fragen zu klären. Unser Podcast schaut dem Paar über die Schulter und gibt einen Einblick, wie die intensive Betreuung der jungen Eltern im Klinikum abläuft.

Weiterlesen

Schwangerschaftsdiabetes

Die Betreuung diabetischer Schwangerer gehört zu den Schwerpunkten des Perinatalzentrums Dortmund. In enger Zusammenarbeit mit den Medizinischen Kliniken Mitte und Nord erfolgt die Einstellung und Führung der Stoffwechsellage während des gesamten Schwangerschaftsverlaufs.

Weiterlesen

Frühchen

Perinatalzentrum

Das Klinikum Dortmund versorgt mit seinem Perinatalzentrum (perinatal - "um die Geburt herum") alle Mütter und Kinder, die im Verlauf von Schwangerschaft und Geburt eine besondere medizinische Betreuung benötigen. Auch Eltern, die eine unkomplizierte Geburt erwarten, können von den Erfahrungen unseres interdisziplinären Behandlungsteams profitieren.

Weiterlesen

Frühgeborene am Klinikum Dortmund

Wie werden Frühgeborene am besten versorgt? Was bietet die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin für einen sicheren Start ins Leben? In unserem Podcast haben wir Schwestern, Ärzte und Patienten begleitet und zeigen, wie unsere Profis aus Medizin und Pflege Eltern von Frühgeborenen unter die Arme greifen.

Weiterlesen

Unsere kleinste Kämpferin: 280g Lebenswille

Nach fast fünf Monaten in der Kinderklinik hat die kleinste Patientin des Perinatalzentrums am Klinikum Dortmund mit ihren glücklichen Eltern die Kinderklinik verlassen können. Das Mädchen wurde im September in der frühen 24. Schwangerschaftswoche mit 280 Gramm Geburtsgewicht und einer Körperlänge von 22 cm geboren.

Weiterlesen

Bessere Abwehrkräfte für Frühchen

In Ostdeutschland haben sie eine lange Tradition, jetzt hat die erste ihrer Art auch in Nordrhein-Westfalen eröffnet: Das Klinikum Dortmund stellte am 05. August 2015 seine neue Muttermilchbank vor, die im Perinatalzentrum des Krankenhauses angesiedelt ist.

Weiterlesen

Nach der Geburt

Babygalerie24

Ihre Babyfotografin direkt vor Ort - Das Klinikum Dortmund gratuliert Ihnen herzlichst zur Geburt Ihres Babys. Aus besonderem Dank für Ihr Vertrauen erhalten Sie von der Klinik Ihre ganz persönlichen Willkommensgeschenke. Baby Smile fängt die ersten Momente im Leben ihres Kindes für immer ein - direkt hier in der Klinik.

Weiterlesen

Nach der Geburt

Nach der Geburt des kleinen Kilian haben wir ihn und seine Familie in den eigenen vier Wänden besucht. Dank der Unterstützung ihrer Hebamme sitzt bei den Eltern schon jeder Handgriff. Wie Jessica Steffen ihren Aufenthalt im Klinikum Dortmund erlebt hat und wie der Alltag der Steffens nun aussieht, erfahren Sie in diesem Podcast.

Weiterlesen

Lebensrettende Tipps zur Erstversorgung

Ein Schock-Moment für alle Eltern: Das eigene Kind liegt regungslos da, die Atmung ist nicht mehr wahrnehmbar. Auch sonst lassen sich keine Reaktionen feststellen. Jetzt zählt jeder Handgriff, aber was ist zu tun? Sabine Hohmann, ehemalige Kinderkrankenschwester, rät zur Ruhe.

Weiterlesen

Spezialambulanzen der Klinik

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin hat verschiedene Ambulanzen, die auf die Behandlung und Betreuung von Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre mit besonderen Erkrankungen ausgerichtet sind. In den Ambulanzen erfolgen auch die Abklärungsuntersuchungen.

Weiterlesen

Förderung

Sozialpädiatrisches Zentrum

Herzlich Willlkommen auf den Seiten des Sozialpädiatrischen Zentrums / der Neuropädiatrie in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin! Sozialpädiatrisches Zentrum/Neuropädiatrie in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Weiterlesen

Interdisziplinäre Frühförderstelle (PDF)

Das Team besteht aus Mitarbeitern der Fachdisziplinen Kinderheilkunde und Jugendmedizin (Kinderneurologie), Heilpädagogik, Ergotherapie, Physiotherapie, Sprachtherapie, Psychologie und Sozialarbeit.

Weiterlesen

Start mit Stolpern

Unser Ziel ist es ein professionelles, jeweils individuelles Begleitnetz für die hochrisikobelasteten Familien mit ihrem neugeborenen Kind zu schaffen. Darunter verstehen wir das Recht des Kindes auf ein gemeinsames Leben mit den Eltern und das Recht der Eltern auf ein gemeinsames Leben mit Kind.

Weiterlesen

Elterncafe "kleine Kämpfer"

Im Elterncafé können sich die Eltern von Früh- und Neugeborenen bei Kaffee und Kuchen austauschen. Fragen, Sorgen und Ängste der Eltern von kleinen Frühgeborenen können hier angesprochen und bearbeitet werden. Zusätzlich werden Vorträge zum Thema Früh- und Neugeborene angeboten.

Weiterlesen