04.06.2014 - 1. Dortmunder Lebersymposium

Chirurgische, endoskopische

und interventionelle Therapieoptionen


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

Hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem interdisziplinären Lebersymposium am 4. Juni 2014 in das Harenbergcenter nach Dortmund einladen.

 

Anlässlich der geplanten Einführung der selektiven Radioembolisation (SIRT) am Klinikum Dortmund möchten wir Ihnen im Rahmen dieser Veranstaltung einen Überblick über bekannte und neue Behandlungsmöglichkeiten bei Patienten mit primären und sekundären Lebermalignomen sowie ein Update zum Thema TIPS geben.
Neben den etablierten Verfahren wie der Operation und der klassischen Chemo- und Strahlentherapie werden wir Ihnen endoskopische und radiologisch-interventionelle Verfahren vorstellen, mit denen heute maligne Erkrankungen der Leber und des Gallengangssystems gezielt und minimal invasiv behandelt werden können.
Hierbei stehen neben kurativen Therapiezielen auch immer häufi ger palliative Behandlungskonzepte im Vordergrund, die eine enge Zusammenarbeit zwischen Internisten, Radiologen, Nuklearmedizinern und Chirurgen erfordern. Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, eigene Fälle vorzustellen und gemeinsam mit den Referenten zu diskutieren.

 

Wir heißen Sie als Teilnehmer an unserer Fortbildungsveranstaltung willkommen und freuen uns auf einen interessanten Abend.

 

Dr. Jens-Christian Altenbernd
Sektionsleiter Interventionelle Radiologie

 

Prof. Dr. Stefan Rohde
Klinikdirektor Radiologie

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017