03.07.2014 - 13. Dortmunder Nephrologisches Kolloquium

„Kardiologie trifft Nephrologie“


Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

 

wir möchten Sie herzlich zum 13. Nephrologischen Kolloquium nach Dortmund einladen.

 

Diese Veranstaltung steht unter dem Motto „Kardiologie trifft Nephrologie“. Die chronische Niereninsuffizienz geht sehr häufig mit Herzinsuffizienz einher. Dabei stellen sich im Vergleich zu nierengesunden Patienten mit Herzinsuffizienz viele Fragen, sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie: Wie sind Biomarker der Herzinsuffizienz vor dem Hintergrund eines z. B. veränderten Natrium- und Volumenhaushalts in der Niereninsuffizienz zu bewerten?


Welche Möglichkeiten bietet die Aldosteron-Blockade bei Niereninsuffizienz? Wurden ihre Risiken bisher überschätzt? Auf der anderen Seite: Wie kann die Nephrologie mit Dialyse helfen, wenn bei schwerster Herzinsuffizienz die Grenzen der Volumenhomöostase erreicht sind? Welche Verfahren kommen in Frage?

 

Wir konnten zu diesen Themen sehr erfahrene und renommierte Referenten gewinnen und freuen uns auf die sicher spannenden Beiträge und auf die gemeinsame Diskussion.

 

Wie bei den vorherigen Veranstaltungen werden wir für Sie handouts mit den wichtigsten Abbildungen und Grafi ken vorbereiten.

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf dem 13. Nephrologischen Kolloquium in Dortmund begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. F. Özcan Dr. med. A. Wiemeyer Dr. med. K.Hahn

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017