24.01.2017 - 4. Dortmunder Neurovaskuläres Symposium

Schwerpunkt: Intrazerebrale Blutung


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem 4. Dortmunder Neurovaskulären Symposium in das Lensing-Conference Center nach Dortmund einladen.
Als Hauptthema stellen wir dieses Jahr das Management der akuten Hirnblutung in den Fokus. Intrazerebrale Blutungen (ICB) sind für etwa 15% der Schlaganfälle verantwortlich, die häufigsten Ursachen sind Bluthochdruck und damit verbundene Gefäßveränderungen, seltener gerinnungshemmende Medikamente, Gefäßmalformationen oder eine Amyloidangiopathie.
Die interdisziplinäre Behandlung der ICB stellt vielfältige Anforderungen an die Erstversorger, Intensiv- und Neuromediziner: Wie sollte das Hirndruckmonitoring erfolgen und welche Konsequenzen ergeben sich hieraus? In welchem Zielbereich sollte der Blutdruck liegen? Welche Rolle spielen hämostatische Medikamente und operative Maßnahmen?
Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Steiner einen ausgewiesenen Experten gewinnen konnten, der sich seit Jahren klinisch und wissenschaftlich mit der Thematik beschäftigt und an der Durchführung zahlreicher Studien zur ICB beteiligt ist.
Im zweiten Teil des Symposiums wollen wir wieder klinische Fälle mit Ihnen diskutieren; gerne können Sie hier auch eigene Patienten vorstellen.



Auf einen abwechslungsreichen und spannenden Abend freuen sich

 

Prof. Dr. med. S. Rohde
Radiologie & Neuroradiologie

 

Prof. Dr. med. M. Schwarz
Neurologie

 

PD Dr. med. R. Schultheiß
Neurochirurgie

 

weitere Informationen finden Sie hier

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017