15.09.2022 - 5. Interventionsworkshop Dortmund

Mit Möglichkeit zum Hands-on-Training an Modellen


Stroke, Aneurysma und AV-Malformation, Vorträge, Falldiskussionen, Video-Cases

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
nach langer Pause freuen wir uns, Sie wieder zu unserem Interventionsworkshop nach Dortmund einladen zu können. Wir wollen uns mit Ihnen über neue Entwicklungen in der endovaskulären Schlaganfallbehandlung, der Versorgung von zerebralen Aneurysmen und AVM/duralen AV-Fisteln austauschen.

Neben Vorträgen von erfahrenen Neurointerventionalisten über neue technische Entwicklungen und den aktuellen Stand der verschiedenen Behandlungen, wollen wir mit Ihnen anhand von Fallbeispielen und Video-Cases in die Diskussion kommen. Der Kurs richtet sich an Radiologen und Neuroradiologen, die sich mit den interventionellen neuroradiologischen Techniken beschäftigen und/oder ihr Wissen auffrischen möchten. Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der DGNR und der DeGIR für die Module E & F zertifiziert.

Der Interventionsworkshop wird – anders als in den letzten Jahren – im Lensing-Carré-Center (LCC), einem zentral gelegenen, modernen Konferenzzentrum über den Dächern der Dortmunder City, stattfinden. Das LCC ist fußläufig in nur wenigen Minuten vom Bahnhof erreichbar, Parkplätze finden Sie in den benachbarten Parkhäusern der Thiergalerie, am Stadttheater oder dem Hansaplatz.

Auf ein persönliches Wiedersehen und eine spannende Veranstaltung freuen sich

Ihr
Stefan Rohde & Werner Weber

 

Programm

 

Karotis und Stroke

09.00 Uhr Begrüßung (Weber/Rohde)
09.10 Uhr Leitlinie Karotisstenose: Gibt`s was Neues? (Rohde, Dortmund)
09.30 Uhr Thrombektomie von peripheren Verschlüssen (Deuschl, Essen)
10.00 Uhr Falldiskussion/Video-Cases 1 (Stracke, Münster)
10.30 Uhr Falldiskussion/Video-Cases 2 (Dortmund/Bochum)
11.30 Uhr Kaffeepause

Aneurysma, AVM und Co.

12.00 Uhr Aneurysma: Update (Fischer, Bochum)
12.30 Uhr AVM: Update (Turowski, Düsseldorf)
13.00 Uhr dAVF: Update (Stracke, Münster)
13.00 Uhr Mittagessen

Falldiskussionen und Video-Cases
(jeweils 20 Minuten + Paneldiskussion)

14.00 Uhr Aneurysma 1 (Wiesmann, Aachen)
14.30 Uhr Aneurysma 2 (Breyer, Dortmund)
15.00 Uhr Aneurysma 3 (Kabbasch, Köln)
15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr AVM / dAVF 1 (Chapot, Essen)
16.30 Uhr AVM / dAVF 2 (Schlunz-Hendann, Duisburg)
17.00 Uhr AVM / dAVF 3 (Weber, Bochum)
18.00 Uhr Get together

                        

Referenten

 

Dr. med. Tobias Breyer
Klinik für Radiologie und Neuroradiologie
Klinikum Dortmund gGmbH

Prof. Dr. med. René Chapot
Klinik für Radiologie und Neuroradiologie
Alfried Krupp Krankenhaus Essen

Priv.-Doz. Dr. med. Cornelius Deuschl
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie
Universitätsklinikum Essen

Priv.-Doz. Dr. med. Sebastian Fischer
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin
Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Langendreer

Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Kabbasch
Neuroradiologie / Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Uniklinik Köln

Prof. Dr. med. Stefan Rohde
Klinik für Radiologie und Neuroradiologie
Klinikum Dortmund gGmbH

Dr. med. Martin Schlunz-Hendann
Klinik für Radiologie und Neuroradiologie
Sana Kliniken Duisburg

Dr. med. Christian-Paul Stracke
Sektion Interventionelle Neuroradiologie / Klinik für Radiologie
Universitätsklinikum Münster

Prof. Dr. med. Bernd Turowski
Neuroradiologie / Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Universitätsklinikum Düsseldorf

Univ.-Prof. Dr. med. Werner Weber
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin
Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Langendreer

Univ.-Prof. Dr. med. Martin Wiesmann
Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie
Universitätsklinikum RWTH Aachen

 

Anmeldung

 

Um Anmeldung bis zum 29.08.2022 wird gebeten:
Klinikum Dortmund gGmbH · AkademieDO
z. Hd. Jutta Brockmann-Kursch
Beurhausstr. 40 · 44137 Dortmund
Fax: +49 231 953 21063
jutta.brockmann-kursch(at)klinikumdo(punkt)de

 

Weitere Information finden Sie im Flyer.

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo