20.11.2019 - Adipositas und häufige Folgeerkrankungen: Oberarzt stellt die modernen Therapien vor

Diabetes, Bluthochdruck, Gewebestörungen: Diese und weitere Erkrankungen können durch Adipositas hervorgerufen werden. Da das Thema in der Gesellschaft ein zunehmendes Problem darstellt, werden individuelle Behandlungen der übergewichtigen Patienten immer mehr von Bedeutung. Welche Therapie wann notwendig ist, erklärt Dr. Bernd Kroes, Oberarzt in der Klinik für Chirurgie des Klinikums Dortmund, am Mittwoch, 20. November 2019 in seinem Vortrag im Rahmen der Patientenhochschule.  

 

 


„Wir integrieren in unseren Therapiekonzepten eine Vielzahl von Methoden, um die Erkrankung ganzheitlich anzugehen“, so Dr. Kroes. „Ein immer vorkommender Baustein ist jedoch die Umstellung der Ernährung.“ Welche Therapiemethoden gibt es zusätzlich? Was können Betroffene selbst tun? Und wann wird ein operativer Eingriff notwendig?  

 

Dr. Bernd Kroes, Oberarzt in der Klinik für Chirurgie im Klinikum Dortmund, stellt in seinem Vortrag in der Patientenhochschule die modernen und multimodalen Verfahren zur Behandlung von Adipositas vor. Patienten, Angehörige und Interessierte sind am Mittwoch, 20. November 2019, von 18 bis 19.30 Uhr herzlich in die Magistrale eingeladen.

 

Termin

Mittwoch, 20. November 2019, 18 bis 19.30 Uhr

Vortrag: „Adipositas und Ernährung – individuelle Therapiekonzepte“

Klinikum Dortmund Mitte, Magistrale

Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund

 

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo