03.09.2020 - Emotionsarbeit

Der konstruktive Umgang mit Emotionen im Arbeitsalltag

 

 


Immer nett zu lächeln und stets freundlich zu sein, auch wenn es einem selbst nicht gut geht, erfordert sehr viel Anstrengung. Dieses wird im Rahmen der Patientenversorgung in der Regel jedoch von Mitarbeitenden im Krankenhaus erwartet.

Zur täglichen Aufgabe der Mitarbeitenden im Krankenhaus gehört es, einen umsetzbaren Weg zwischen Identifikation und Abgrenzung zu finden, zwischen Aufopferung und professioneller Distanz, zwischen den eigenen Emotionen und dem Anspruch des Umfeldes auf Freundlichkeit, Entgegenkommen und Mitgefühl. Dieser Widerspruch wird häufig als sehr belastend erlebt.

Für die Beschäftigten ist es daher wichtig, Strategien zum erfolgreichen Umgang mit den eigenen Emotionen im beruflichen Alltag zu entwickeln. Die eigenen Gefühle so zu steuern, dass für die Patienten ein bestimmtes erwartetes oder gewünschtes Gefühl zum Ausdruck kommt, nennt man Emotionsarbeit.

 

Inhalte:

  • Was bedeutet Emotionsarbeit?
  • Patientenorientierung und Emotionsarbeit
  • Unterscheidung zwischen Oberflächen-und Tiefenhandeln
  • Emotionale Dissonanz – Auswirkungen und Zusammenhänge
  • die eigenen Emotionen erkennen
  • Strategien der Emotionsregulation
  • Reflexion und Transfer anhand der Fallbeispiele der Teilnehmenden

 

 

Ihr Nutzen:

  • Sie reflektieren Ihre Emotionen,
  • Sie lernen verschiedene Methoden kennen, die Ihnen eine kognitive Neubewertung von emotionalen Situationen ermöglichen,
  • Sie lernen Strategien zum erfolgreichen Umgang mit Emotionen im Arbeitsalltag kennen.
     

Dozentin:

Gerda Dellbrügge, Coach, Trainerin, heilkundliche Psychotherapeutin, Schwerpunkte Gesundheitsförderung und Kommunikationstraining;  Münster

 

Methoden und Vermittlungsformen:

  • Trainerinput
  • Erfahrungsaustausch
  • Einzelarbeit
  • Kleingruppenarbeit
  • Feedback
  • Diskussion
  • Reflexion
     

Teilnehmerkreis:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen

Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

 

 

Termin und Ort:

Kurs 9318:     04.02.2020

Reflexionstag: 02.06.2020

 

Klinikum Dortmund gGmbH

Raum Phoenix

Beurhausstr. 40

44137 Dortmund

 

Kurs 9320:    03.09.2020

Reflexionstag: 17.12.2020

 

Klinikum Dortmund gGmbH

Raum Magistrale 1

Beurhausstr. 40

44137 Dortmund

 

Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie beide Termine wahrnehmen können.

 

 

Zeit:

9.00 – 16.00 Uhr

9.00 -13.00 Uhr (Reflexionstag)

 

Teilnahmegebühr:

285,00 €

Für Mitarbeiter des Klinikums und der ServiceDO ist die Teilnahme kostenlos.

 

 

Beratung & Kontakt:

0231-953-20236

barbara.glasmacher(at)klinikumdo(punkt)de

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo