15.02.2019 - Hallux valgus, Knicksenkfuß und Co: Vortrag über Fußkrankheiten im Klinikum Dortmund

Sie tragen einen im Laufe des Lebens viermal um die Welt: Die Füße. Aufgebaut aus 28 Knochen und einer Vielzahl an Muskeln, Sehnen und Bändern halten sie den Körper aufrecht und sorgen für Stabilität. Schon kleine Fehlbildungen am Fuß stören das Gleichgewicht und beeinträchtigen auch das Wohlbefinden. Unterschiedliche Erkrankungen können dabei – vom Neugeborenen bis zum Erwachsenen – in jedem Lebensalter auftreten. Dr. Dariusch Arbab, Oberarzt in der Klinik für Orthopädie im Klinikum Dortmund, lädt daher zu einem Vortrag über Fußgesundheit von A bis Z ein.


So individuell Füße von Mensch zu Mensch sind, so unterschiedlich können auch die Fußleiden sein: Ein Hallux valgus, ein Knicksenkfuß, Knorpelschäden oder eine Sprunggelenksarthrose sind nur eine Auswahl von möglichen Erkrankungen. Doch welche Ursachen haben diese Fehlstellungen bzw. -erkrankungen? Wie sehen nicht-operative und operative Therapien aus? Und was kann unabhängig davon für eine gute Fußgesundheit getan werden?

Dr. Dariusch Arbab, Oberarzt in der Klinik für Orthopädie, widmet sich in seinem Vortrag in der Patientenhochschule der Fußgesundheit. Dabei thematisiert der zertifizierte Fußchirurg und „TOP Mediziner“ für Fußchirurgie der Focus Ärzteliste die häufigsten Fußleiden, mögliche Ursachen sowie verschiedene Behandlungsoptionen. Patienten, Angehörige und Interessierte sind am Mittwoch, 20. Februar 2019, von 18 bis 19.30 Uhr herzlich in die Magistrale eingeladen.

Termin

Mittwoch, 20. Februar 2019, 18 bis 19.30 Uhr

Vortrag: „Fußgesundheit von A bis Z“

Klinikum Dortmund Mitte, Magistrale

Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Veranstaltung ist Teil der Patientenhochschule. Ziel der Patientenhochschule Dortmund ist es, Menschen mündig zu machen, indem sie Hintergründe und Strukturen des Gesundheitssystems sowie medizinische Grundkenntnisse vermittelt bekommen. Am Ende können sie sogar ein Zertifikat über das gesammelte Wissen erlangen. Alles leicht verständlich, alles kostenlos. Für Patienten und solche, die es nicht werden wollen.

Die kostenfreien Kurse, die in Kooperation mit der AkademieDO entwickelt wurden, richten sich sowohl an interessierte Bürger und Patienten als auch an Patientenvertreter und Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen

(Von Annika Haarhaus, Volontärin der Unternehmenskommunikation)

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo