10.08.2022 - Integrative Validation nach Richard®

Aufbaukurs - in Form von vier Vertiefungstagen -


Allgemein:
Nach dem Besuch des Grundkurses zur Integrativen Validation nach Richard® sind die Teilnehmenden in der Lage die Methode während ihrer praktischen Tätigkeit mit Menschen mit Demenz einzusetzen. Mit der Umsetzung der Integrativen Validation (IVA) ergeben sich für die Pflegenden und Betreuenden bezogen auf konkret erlebte Situationen immer wieder Fragen.
In vier Vertiefungstagen - die gesamthaft einen Aufbaukurs ergeben - werden diese Fragen bearbeitet, Inhalte des Grundkurses wiederholt, mit praktischen Übungen und ggf. schriftlichen Praxisaufgaben vertieft. Es werden neue Inhalte vermittelt, die die Wahrnehmungs- und Handlungskompetenz des Mitarbeitenden erweitern und die Beziehungsgestaltung zu Menschen mit Demenz fördern.
Die praxisorientierten Vertiefungstage fördern die Implementierung der Integrativen Validation im Arbeitsalltag und wirken somit einem Versandungseffekt durch Wiederholung und Vertiefung entgegen. Die Teilnahme an den Vertiefungstagen unterstützt die einheitliche Umsetzung der IVA in der Institution.

 

Inhalte der Vertiefungstage 1 bis 4:
Vertiefungstag 1:

  • Das Arbeiten mit der Antriebeliste
  • Wiederholung und Vertiefung der Methodik anhand starker Antriebe und Beispiele im Kontext „Arbeiten mit Widerstand“
  • Körpersprachliche, sprachliche und paraverbale Umsetzung
  • Die validierende Kurzbegegnung – in Bezug auf aktuelle Befindlichkeit
  • Die validierende Kurzbegegnung – in Bezug auf das Lebensthema
  • Erarbeiten eines Beispiels aus der Praxis der Teilnehmenden

 

Vertiefungstag 2:

  • Arbeiten mit dem Punkt IV der Methodik
  • Erarbeiten eines Lebensthemas im Plenum
  • Erarbeiten von drei Lebensthemen in Kleingruppen
  • Die ritualisierte Begegnung – Erarbeitung im Plenum
  • Erarbeiten der ritualisierten Begegnung in Kleingruppen
  • Körpersprachliche, sprachliche und paraverbale Umsetzung als Paarübung
  • Vorstellung des Begleitbogens
  • Bearbeiten eines Beispiels aus der Praxis der Teilnehmenden

Vertiefungstag 3:

  • Das Arbeiten mit „starken“ Gefühlen (Aufregung)
  • Verstehen der herausfordernden Verhaltensformen als Ressource der Menschen mit Demenz
  • Häufige Auslöser für herausforderndes Verhalten (HV)
  • Sensibilisierung zum frühen Erkennen von Auslösern und Selbstreflexion
  • Prinzip „Entgegenkommen und Mitgehen“
  • Energieschübe als Auslöser für HV, ritualisierte Handlungsangebote als agierendes Moment
  • Ritualisierte Handlungsangebote im Kontext Pflegehandlung und Besonderheiten
  • Die Bedeutung von Prävention vor Reaktion
  • Die Bedeutung von Kontakt vor Funktion im Kontext Vertrauensaufbau

Vertiefungstag 4:

  • Validieren von Lebenskrisen und sexuell herausforderndem Verhalten
  • Validieren von Lebenskrisen wie z.B. Lebensmüdigkeit
  • Reflektion der eigenen Haltung, Theorie und Praxis im Zusammenhang mit sexuell herausforderndem Verhalten
  • Erweiterung der IVA-Gesamtmethode bei Krisen und sexuell herausforderndem Verhalten
  • Vertiefung der Praxiskompetenz in der Erarbeitung und Umsetzung eines Lebensthemas und der ritualisierten Begegnung

ReferentInnen:

  • Autorisierte TrainerInnen des Instituts für Integrative Validation nach Richard®

 

Zielgruppe:

  • Personen aus der Pflege, Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz

 

Voraussetzung:

  • Grundkurs Integrative Validation nach Richard®

 

TeilnehmerInnenzahl:

  • Max. 14 Personen


Kurskosten:

  • Teilnahmegebühr: 760 Euro Aufbaukurs 
  • Für Mitarbeitende des Klinikums ist die Teilnahme kostenlos. 

 

Ort & Zeit: 

von 08:30 – 16:00h im Raum Phoenix jeweils am:

10.08.22

11.08.22

20.10.22 

21.10.22

Hinweise:

  • Für die Teilnahme an einem Vertiefungstag erhalten beruflich Pflegende 8 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender, Identnummer: 20180113
  • Die Vertiefungstage entsprechen den Richtlinien nach § 53c SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben zusätzlicher Betreuungskräfte in stationären Pflegeeinrichtungen (Betreuungskräfte-RL)


Institut für Integrative Validation (IVA) nach Richard®
Assistenz, Service
Sabine Schroeder
Felchenstr. 26
34132 Kassel


Telefon: +49 0561 31 09 790
E-Mail: info(at)integrative-validation(punkt)de
Web: www.integrative-validation.de

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo