16.02.2021 - Klinikum ermöglicht Studierenden Einsatz in der Dermatochirurgie

Diese Möglichkeit gibt es in kaum einem anderen Krankenhaus in Deutschland: Seit Januar haben Medizinstudent*innen, die ihr praktisches Jahr (PJ) im Klinikum Dortmund absolvieren, die Möglichkeit, vier Wochen in der Dermatochirurgie zu verbringen. Damit wird der operative Bereich der Hautklinik in die chirurgischen Wahlfächer aufgenommen, in die der medizinische Nachwuchs intensiv hineinschnuppern kann. Nun hat Daniel Myszkowski als erster PJler sein Wahlfach in der Dermatochirurgie absolviert und durfte dort unter der Leitung von Oberärztin Dr. Sonja Dengler u.a. Hauttumoren operieren und Hauttransplantationen vornehmen.  



Schon von Anfang an stand Myszkowski mit am OP-Tisch – und das fünf Tage die Woche. „Zuerst habe ich natürlich nur zugesehen und gelegentlich assistiert“, so der Student. „Aber schon nach kurzer Zeit durfte ich viel selbst machen, habe Nahttechniken gelernt und konnte am Ende sogar kleine OPs übernehmen.“ Das Spektrum der Eingriffe in der Hautklinik reicht dabei von der Entfernung von weißem oder schwarzem Hautkrebs über Hauttransplantationen bis hin zur Behandlung von erweiterten Venen wie z.B. Krampfadern.

 

Genau das Richtige gefunden

 

Während ihres praktischen Jahres absolvieren alle Medizinstudent*innen vier Monate im Bereich der Chirurgie. Insgesamt vier Wochen davon können sie in einem frei wählbaren Bereich verbringen. Bis jetzt standen u.a. die Neuro- oder auch die Kinderchirurgie zur Auswahl –  die Dermatochirurgie kann hingegen in kaum einem Krankenhaus in Deutschland gewählt werden. „Ich bin super dankbar für diese Chance“, so Myszkowski. „Das Team hat sich viel Zeit für mich genommen. Dadurch habe ich einiges gelernt und am Ende kann ich sagen: Ich habe genau das Richtige für mich gefunden.“ Direkt im Anschluss hat sich der angehende Mediziner sogar als Assistenzarzt in der Hautklinik des Klinikums beworben.

 

Zertifiziertes Hauttumorzentrum

 

Schon seit 2016 gehört die Hautklinik zu den zertifizierten Hautkrebszentren der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). „Natürlich steht nicht nur der chirurgische Bereich der Hautklinik für die PJler zur Auswahl. In der Dermatochirurgie haben sie aber ab jetzt die Möglichkeit, sich den operativen Bereich viel intensiver als zuvor anzuschauen. Das ist sehr wertvoll“, so Dr. Dengler, Oberärztin und Leiterin des Haut-OPs im Klinikum. Nun freue sich das Team schon auf die nächsten Student*innen, die sie im OP begrüßen dürfen.

 

(Von Annika Haarhaus, Mitarbeiterin der Unternehmenskommunikation)

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo