05.12.2018 - Musik als Arznei: Dortmunds erstes singendes Krankenhaus

Ab dem 5.12. immer mittwochs, 16.15 Uhr

Klinikum Dortmund Mitte, Magistrale, Vortragsraum 2

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung nicht notwendig.


Was als Projekt im Onkologie-Bereich startete, wird nun auf das gesamte Haus ausgeweitet: Nicht nur Patienten und Mitarbeiter, sondern alle Interessierten sind jeden Mittwoch um 16.15 Uhr in Raum 2 der Magistrale des Klinikums Dortmund eingeladen, um gemeinsam unter Leitung von Anette Erpenbeck (Singleiterin in Ausbildung und Mitarbeiterin im Pflegedienst der Klinik für Anästhesie) zu musizieren. Verschiedene Studien belegen, dass Singen in Gesellschaft einen messbaren Beitrag zum Heilungsprozess leistet: Gemeinschaftliches Singen setzt im Hirn einen hormonellen Glückscocktail frei. Auch die Atmung wird kontrollierter, die Sauerstoffsättigung im Blut steigt an. Somit wird nachweislich Stress ab- und Immunabwehr aufgebaut.

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017