11.11.2014 - 19. Sozialpädiatrischer Nachmittag

Herausfordernde Verhaltensweisen bei Kindern und

Jugendlichen mit geistiger Behinderung


Mittwoch, 12.11.2014
16.00 – 19.00 Uhr


Hörsaal der Kinderchirurgischen Klinik (Gebäude 60)

10,- Euro
Anmeldung: nicht erforderlich

 

Entstehung und Diagnostik von selbst- und fremdverletzenden Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung
Prof. Dr. Pia Bienstein

 

Pharmakologische Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung und herausfordernden Verhaltensweisen Dr. Thomas Stehr

 

Pädagogisch – therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit frühkindlichem Autismus, geistiger Behinderung und herausfordernden Verhaltensweisen Simone Laakmann, Beate Nitsche Manchmal treffen wir in unserer pädagogischen und therapeutischen Arbeit auf Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung, die uns auch durch ihr Verhalten in besonderer Weise herausfordern und alle Beteiligten an die Grenzen der Belastbarkeit führen. Um den Kreislauf aus Hilflosigkeit und Ohnmacht zu unterbrechen, ist es wichtig, die Ursachen für die Entstehung zu verstehen und nach einer umfassenden Diagnostik adäquate Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

 

Prof. Dr. Pia Bienstein wird mit ihrem Vortrag über die Entstehung und Diagnostik von fremd- und selbstverletzendem Verhalten berichten und den aktuellen Stand der Forschung darstellen. In einem praxisorientierten Vortrag von Simone Laakmann und Beate Nitsche wird es um die konkrete pädagogisch – therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit frühkindlichem Autismus und geistiger Behinderung in Kombination mit herausfordernden Verhaltensweisen gehen.

 

Manchmal ist es unumgänglich, zunächst auch auf medikamentöse Interventionen zurückzugreifen, damit pädagogische und therapeutische Maßnahmen greifen können. Zur pharmakologischen Unterstützung wird Dr. Thomas Stehr einen hinterfragenden Vortrag halten.

 

Prof. Dr. Pia Bienstein
Juniorprofessorin für Diagnostik und Entwicklungsförderung, Humanwissenschaftliche Fakultät, Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Zentrum für Diagnostik und Förderung (ZeDiF), Universität zu Köln

 

Dr. Thomas Stehr
Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, Ärztliche Leitung des Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ), Evangelisches Krankenhaus Mülheim

 

Simone Laakmann,
Diplom Heilpädagogin, Systemische Beraterin Therapeutin im Autismustherapiezentrum Dortmund Beate Nitsche, Diplom Psychologin, Systemische Therapeutin (SG) Fachliche Leitung und Therapeutin im Autismustherapiezentrum Dortmund

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen