08.12.2017 - 3. Dortmunder Nikolaussymposium für Physiotherapeuten

Freitag, 8. Dezember 2017, 14:30-18:00 Uhr
Biblothek Dudenstift, Klinikum Dortmund - Mitte


Sehr geehrte Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten,

 

in diesem Jahr möchte ich zum 3. Mal mit Ihnen das Dortmunder Nikolaussymposium für Physiotherapeuten veranstalten und durchführen. Die Medizin von heute unterliegt einer sehr hohen Dynamik: Einerseits gibt es für verschiedene Krankheitsbilder immer wieder neue und modifizierte Operationstechniken, an die sich die Physiotherapeutin/ der Physiotherapeut anpassen muss, andererseits sehen wir auch bei den Liegezeiten der Patienten im Krankenhaus eine kontinuierliche Verkürzung. Daraus lässt sich leicht ableiten, dass der stationären und vor allem der ambulanten Physiotherapie eine zunehmende Bedeutung zukommt.

 

In diesem Jahr möchte ich den Schwerpunkt auf die obere Extremität legen: Sie erfahren ein Update im Umgang mit der Rekonstruktion der Rotatorenmanschette – nicht nur arthroskopisch, sondern auch über den Latissmus dorsi Transfer bis hin zum Trapeziustransfer. Ein Dauerbrenner ist die Problemzone HWS und Schulter – was ist es denn nun? – praxisnah wird das Thema sowohl aus der Sicht des Wirbelsäulen- und des Schulterspezialisten angegangen. Ein Highlight ist sicher die Darstellung der Therapie des instabilen Ellenbogens – Schon mal von der POLRI am Ellenbogen gehört?

 

Mit diesem Programm möchte ich Sie herzlich zum 3. Dortmunder Nikolaussymposium für Physiotherapeuten einladen. Hochkarätige Experten aus Praxis, Reha- und Akutklinik geben Einblicke in moderne operative und konservative Therapieverfahren und zukünftige Entwicklungen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, gemeinsam ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Über Ihr Kommen würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Christian Lüring

 

Termin
Freitag, 8. Dezember 2017, 14:30-18:00 Uhr
Biblothek Dudenstift, Klinikum Dortmund - Mitte

 

 

Den Flyer finden Sie hier

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen Orthopädie