25.04.2017 - 3. Dortmunder Tag der Krankenhaushygiene

Schwerpunkt: Infektionsprävention – mit Verstehen und Verstand_____

 

Auch im Jahr 2017 wird uns von A wie Antibiotika-Resistenz bis Z wie Zika-Virus-Epidemie ein breites Spektrum alter und neuer Themen in der Krankenhaushygiene begegnen.


3. Dortmunder Tag der Krankenhaushygiene Nr. 6503

Schwerpunkt: Infektionsprävention – mit Verstehen und Verstand

 

Auch im Jahr 2017 wird uns von A wie Antibiotika-Resistenz bis Z wie Zika-Virus-Epidemie ein breites Spektrum alter und neuer Themen in der Krankenhaushygiene begegnen.

 

Dementsprechend wird sich der 3. Dortmunder Tag der Krankenhaushygiene vielen verschiedenen Aspekten der Infektionsprävention und Kontrolle antimikrobieller Resistenzen widmen, wobei der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die praktische Umsetzung sowie der Bezug internationaler Herausforderungen zur täglichen Arbeit im Mittelpunkt stehen werden.
Die von ausgewiesenen Experten vermittelten Inhalte eignen sich vor allem zur regelmäßig vorgesehenen Aktualisierung der Kenntnisse von Hygienebeauftragten Ärztinnen und Ärzte sowie Hygienefachkräften, aber auch für alle anderen Interessierten bietet sich die Chance Neues aus den Gebieten der klinischen Mikrobiologie und Hygiene zu erfahren.

 

Wesentliche Inhalte:

 

  • Infektionsprävention und Kontrolle antimikrobieller Resistenzen - Update 2017
  • Neue wissenschaftliche Erkenntnisse in den praktischen Alltag umsetzen - wie kann das gelingen?
  • Aktuelles aus der Krankenhaushygiene

 

Ihr Nutzen:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

 

  • aktualisieren ihre Kenntnisse in der Infektionsprävention und den neuen Erkenntnissen antimikrobieller Resistenzen,
  • setzen sich mit den internationalen Herausforderungen der Krankenhaushygiene auseinander und problematisieren dies vor dem Hintergrund der Rahmenbedingungen des Berufsalltags
  • erwerben den gesetzlich geforderten Nachweis zur Aktualisierung der Qualifikation als Hygienebeauftragte Ärzte / Hygienebeauftragte in der Pflege.

 

Dozentinnen/Dozenten :

Dr. med Frank Hünger
Direktor des Instituts für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie,
Klinikum Dortmund gGmbH

 

Dr. med. Andrea Guyot
Fachärztin des Instituts für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie,
Klinikum Dortmund gGmbH

Und weitere interne und externe Referentinnen und Referenten

 

Methoden und Vermittlungsformen:
Die Vermittlung erfolgt praxisnah unter Berücksichtigung pädagogischer Aspekte der Erwachsenenbildung

 

Teilnehmerkreis:

  • Hygienebeauftragte Ärztinnen und Ärzte, Hygienebeauftragte in der Pflege, Hygienefachkräfte, Interessierte aus dem Bereich der Medizin

 

6 Fortbildungspunkte RbP
Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

 


Termin und Ort:
Kurs 6503: 26.04.2017

Klinikum Dortmund
Klinikzentrum Mitte
Hörsaal Kinderchirurgie
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

 

Zeit:
9.00 – 16.15 Uhr

 

Teilnahmegebühr:
90,00 €

Für Mitarbeiter/innen des Klinikums ist die Teilnahme kostenlos.

 


Beratung & Kontakt:
Tel.: 0231-953-20239
dorothee.grosse(at)klinikumdo(punkt)de

 

weitere Informationen finden Sie hier

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen