17.02.2015 - Arthrose im Knie- und Hüftgelenk

– wird zuviel operiert?


In einer immer älter werdenden Gesellschaft steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Menschen von einer Arthrose, also einem Gelenkverschleiß betroffen sind, an. Die öffentliche Diskussion, ob zuviel operiert wird, wird kontrovers geführt. Wichtig ist hierbei die differenzierte und individuelle Behandlung der Beschwerden jedes einzelnen Patienten. Prof. Lüring, der für die Bertelsmann Stiftung den Kniereport 2013 verfasst hat, beleuchtet das Thema „Arthrose am Knie- und Hüftgelenk“ von allen Seiten und zeigt alternative Behandlungsmöglichkeiten auf.

 

Datum: 18. Februar 2015

Zeit: 18.00 bis 19.30 Uhr

Ort: Klinikum Dortmund, Magistrale/Haupthalle

Leitung/Referent: Prof. Dr. med. C. Lüring, Klinikdirektor der Orthopädischen Klinik, Klinikum Dortmund

 

Kursgebühr: kostenlos

Anmeldung: nicht erforderlich

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen