22.11.2017 - Bei uns gucken Kinder in die Röhre

28. Fortbildungsveranstaltung für medizinisch-technische Assistenten in der Radiologie

Mittwoch, 22. November 2017, 18:00 Uhr
Bibliothek Dudenstift (ehem. Frauenklinik)


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

 

bereits seit 2015 stehen bei uns am Klinikum die Kleinen im MRT im Vordergrund. Das sogenannte Kinder-MRT ermöglicht es, durch das Einspielen von Videoprojektionen und neuester MRT-Technik, notwendige Untersuchungen nicht nur stress- und angstfreier zu gestalten, sondern darüber hinaus die Sedierungsraten zu minimieren und die Akzeptanz der Untersuchungen zu steigern. Dies gelingt durch die interprofessionelle Zusammenarbeit verschiedener Teams. Nicht nur radiologische Mitarbeiter sondern auch Kinderärzte und Erzieher tragen, insbesondere durch ihr Engagement am „Übe-MRT“, maßgeblich zum Erfolg des 2015 mit dem Deutschen Klinikaward ausgezeichneten Projektes bei.

 

Im Rahmen der diesjährigen MTRA-Fortbildung möchten wir ein Resümee ziehen und über Entwicklungen, Erfolge aber auch „Stolpersteine“ berichten.

 

Neben den MTRA-relevanten Themen des Arbeitsalltages am Kinder-MRT stehen technische Voraussetzungen sowie kindgerechte Sprache und Anleitung im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung.
Freuen Sie sich mit uns auf einen Abend mit der Möglichkeit zur angeregten Diskussion.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Tina Hartmann, Frank Schmadtke, Gerald Manns

 

Alle Informationen erhalten Sie im Flyer

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Fortbildungen