01.07.2014 - Klinikum auf Erfolgskurs: Positiver Trend setzt sich fort

900.000 Euro Überschuss: Der Aufsichtsrat des Klinikums Dortmund präsentierte jetzt den Jahresabschluss für 2013, der sehr erfreulich ist. Vor allem zwei Gründe werden als Ursache für den Erfolg genannt.


 

In seiner Juni-Sitzung (12.06.2014) hatte der Aufsichtsrat des Klinikums Dortmund allen Grund, sich über den Bericht der Wirtschaftsprüfer und das offizielle Jahresergebnis 2013 zu freuen: Während über die Hälfte aller Krankenhäuser in Deutschland Verluste zu verzeichnen hatten (wie früher auch das Klinikum), schließt das Klinikum mit einem Überschuss in Höhe von 904.000 Euro ab. Damit ist das Jahresziel der „schwarzen Null“ erreicht.

 

Das Klinikum Dortmund hat das Ergebnis durch zwei Faktoren erzielt: Zum einen wurden im Laufe des Jahres 70 Stellen (vor allem im patientenfernen Bereich) abgebaut. Zum anderen verzeichnete das Haus einen enormen Leistungszuwachs von rd. 7% in 2013, der sich aber auch in 2014 bisher fortsetzt.

 

Das Klinikum Dortmund befindet sich damit nicht mehr in einem wirtschaftlichen Sanierungsprozess, sondern auf Erfolgskurs. Entscheidende Bausteine der bisher erfolgreichen Umsteuerung waren: ein konstruktives Klima, hohe Motivation und ein großes Maß an Transparenz im Inneren, eine positive, „entpolitisierte“ Wahrnehmung und aktive Öffentlichkeitsarbeit des Klinikums nach außen, die Inbetriebnahme des Neubaus „Zentraler OP- und Funktionstrakt“, ein paar Rationalisierungsmaßnahmen und gezielte Schwerpunkt- und Kapazitätserweiterungen.

 

Das Ergebnis beruht letztlich auf der anerkannt hohen medizinischen Qualität und Leistungsfähigkeit des Klinikums, der hohen Motivation und Leistungsbereitschaft seiner rd. 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Wertschätzung durch die Patienten und niedergelassenen Ärzte. Ein Engagement, das nicht ohne Folgen geblieben ist: Im gerade beendeten Kommunalwahlkampf hat sich keine der Parteien in Dortmund für eine Privatisierung des Klinikums stark gemacht.

 

 

Marc Raschke
Leiter der Unternehmenskommunikation

Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo(punkt)de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider