21.09.2016 - Klinikum Dortmund wird in Bonn mit dem „Health Media Award 2016“ ausgezeichnet

Große Gala am Rhein: Für die Kommunikationsarbeit rund um die Patientenhochschule, die seit Januar 2016 im Klinikum Dortmund umgesetzt wird, gab es jetzt bei der 9. Verleihung des Health Media Award in Bonn den "Health:Angel 2016". Damit würdigt die unabhängige Jury aus Medizinern, Wissenschaftlern und Unternehmern zugleich die innovative Schulungs- Initiative, die sich an den bisherigen Standorten Dortmund und Essen den „mündigen Patienten" zum Ziel gesetzt hat. Stellvertretend für das Organisationsteam nahm Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation des Klinikums Dortmund, den Preis in der ehemaligen Bundeshauptstadt entgegen. Weitere Preisträger waren in diesem Jahr u.a. SAP Deutschland, die EU-Kommission, DAK-Gesundheit sowie die Organisation „Ärzte ohne Grenzen"; letztere erhielten den Ehren-„Health:Angel". Ein Jahr zuvor ging dieser Ehrenpreis an die Leukämie-Stiftung von Star-Tenor José Carreras.

Klinikum Dortmund wird in Bonn mit dem Health Media Award 2016 ausgezeichnet

Große Gala am Rhein: Für die Kommunikationsarbeit rund um die Patientenhochschule, die seit Januar 2016 im Klinikum Dortmund umgesetzt wird, gab es jetzt bei der 9. Verleihung des Health Media Award in Bonn den "Health:Angel 2016". Damit würdigt die unabhängige Jury aus Medizinern, Wissenschaftlern und Unternehmern zugleich die innovative Schulungs- Initiative, die sich an den bisherigen Standorten Dortmund und Essen den „mündigen Patienten" zum Ziel gesetzt hat. Stellvertretend für das Organisationsteam nahm Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation des Klinikums Dortmund, den Preis in der ehemaligen Bundeshauptstadt entgegen. Weitere Preisträger waren in diesem Jahr u.a. SAP Deutschland, die EU-Kommission, DAK-Gesundheit sowie die Organisation „Ärzte ohne Grenzen"; letztere erhielten den Ehren-„Health:Angel". Ein Jahr zuvor ging dieser Ehrenpreis an die Leukämie-Stiftung von Star-Tenor José Carreras.

 

Zusammen mit den Kollegen des Katholischen Klinikums Essen, die die Patientenhochschule bereits Anfang 2015 bei sich eingeführt hatten und die damit den Preis auch erhalten haben, freute sich Raschke im neuen GOP-Theater Bonn über den Award: „Wir danken der Jury insbesondere dafür, dass sie mit dieser Auszeichnung der Patientenhochschule ein solches bundesweites Forum bietet." So haben sich jetzt bereits durch den „Health:Angel" zahlreiche neue Kontakte ergeben, die die Idee und Umsetzung der Patientenhochschule auch in anderen Städten voranbringen werden.

 

Geplant ist, dass pro Stadt ein Ableger der Patientenhochschule etabliert wird und sich damit sukzessive ein enges Netz quer über das Bundesgebiet spannt. „Durch den Austausch untereinander und das hohe Niveau der Vorträge bieten wir Patienten einen echten Mehrwert und eine Orientierungshilfe im Dschungel der Gesundheitsleistungen. Wir als Krankenhaus wiederum profitieren davon, dass ein kundiger Patient z.B. verständnisvoller bei gewissen Abläufen ist, aktiver mitmacht und seiner Therapie treu bleibt. Das hilft am Ende dann idealerweise auch uns allen als Gesellschaft, die Kosten im Gesundheitssystem im Griff zu behalten", erklärt Raschke.

 

Patienten und solche, die es nicht werden wollen, können sich u.a. an der Patientenhochschule Dortmund (www.patientenhochschule-dortmund.de) anmelden und über ein Online-Portal kostenlose Kurse sowie Vorträge im Vorlesungsverzeichnis buchen. Ziel ist es, einen umfassenden Einblick in das Gesundheitssystem zu bieten und Patienten zu Partnern im Behandlungsprozess zu machen. Es geht dabei u.a. um eine Vermittlung sowohl von Rechten als auch von Pflichten des Patienten. Nach einer Mindestzahl an Vorträgen und Kursen können die Patientenhochschüler im Rahmen einer Prüfung das Zertifikat „mündiger Patient" erhalten.

 

 

 

 

Pressekontakt

Marc Raschke
Leiter der Unternehmenskommunikation

Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo(punkt)de

www.klinikumdo.de
www.facebook.com/klinikumdo
twitter.com/klinikumdo

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider