23.02.2016 - Notfalleingriffe unter DOAK`s

Einladung


Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

 

dass wir weder spontan verbluten, noch an massiven Thrombosen versterben, verdanken wir im Normalfall unserem Gerinnungssystem. Dieses aus einer Vielzahl von Einzelkomponenten bestehende Kunstwerk hält das pro- und antikoagulatorische Potenzial im Gleichgewicht. Nun erlauben wir uns in dieses komplexe System einzugreifen. Zumeist vermindern wir gezielt die prokoagulatorischen Komponenten.

 

Um das zu erreichen, entwickelt die Pharmaindustrie immer neue Substanzen, deren Vielfalt und Komplexität in der Wirkung dem Patienten das Leben verlängern und die Lebensqualität verbessern soll. Damit es keine Enttäuschungen gibt, wird den Patienten der Rat auf den Weg gegeben „ fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“.

 

Heute möchte ich Sie mit der Problematik konfrontieren, was zu tun ist, wenn Patienten unter der Therapie mit DOAK`s einen Notfalleingriff erhalten müssen.

 

Substanzen, die bisher nicht, oder nur teilweise zu antagonisieren sind, haben inzwischen eine große Verbreitung gefunden. Zumindest für Dabigatran steht uns nun ein Antagonist zur Verfügung.

 

Über die DOAK`s im Allgemeinen und den eben erwähnten Antagonisten im Besonderen, möchte ich mich mit Ihnen, unterhalten und lade Sie herzlich ein.

 

Termin: Mittwoch, den 24.02.2016 um 17:00 Uhr

Ort: Klinikum Dortmund, Klinikzentrum Nord

Münsterstr. 240, 44145 Dortmund

Bibliothek 5. Etage

 

Thema: Notfalleingriffe unter DOAK`s

Referent: Dr. Ingolf Eichler

Oberarzt Intensivmedizin EDIC, Klinikum Dortmund

 

Eine Zertifizierung ist bei der ÄKWL beantragt

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Organisation: Klinikum Dortmund gGmbH

Akademie DO

Beurhausstr. 40

44137 Dortmund
www.akademiedo.de

 

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen