04.10.2016 - Patientenhochschule: Aufklärung zu Hürden und Möglichkeiten in der Reha-Versorgung

Wie geht es nach dem Klinikaufenthalt weiter? Nach einer Operation ist die richtige Nachsorge sehr wichtig. In der medizinischen Rehabilitation (kurz Reha) wird versucht, physische Gesundheitsschäden zu mildern und schnell zu verbessern. Aber wann hat man Anspruch auf einen Reha-Platz?


Wie geht es nach dem Klinikaufenthalt weiter? Nach einer Operation ist die richtige Nachsorge sehr wichtig. In der medizinischen Rehabilitation (kurz Reha) wird versucht, physische Gesundheitsschäden zu mildern und schnell zu verbessern. Aber wann hat man Anspruch auf einen Reha-Platz?

 

Alle Fragen rund um die Reha-Versorgung in Deutschland beantwortet Dr. Andreas Sackmann, Chefarzt für Neurologie der Celenus Fachklinik Hilchenbach, am 4. Oktober von 18 - 20 Uhr im Rahmen der Patientenhochschule. In der Magistrale des Klinikums Dortmund kann jeder Interessierte kostenlos teilnehmen.

 

Ziel der Patientenhochschule Dortmund ist es, Menschen mündig zu machen, indem sie Hintergründe und Strukturen des Gesundheitssystems sowie medizinische Grundkenntnisse vermittelt bekommen. Am Ende können sie sogar ein Zertifikat über das gesammelte Wissen erlangen. Alles leicht verständlich, alles kostenlos. Für Patienten und solche, die es nicht werden wollen.

 

Die kostenfreien Kurse, die in Kooperation mit der AkademieDO entwickelt wurden, richten sich sowohl an interessierte Bürger und Patienten als auch an Patientenvertreter und Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen.

 

Pressekontakt

Marc Raschke
Leiter der Unternehmenskommunikation

Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo(punkt)de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen