22.09.2022 - Rezertifizierungskurs ICW® für Absolvent:innen der ICW Seminare®

Wundauflagen -Update 2022 – was gibt es Neues?


Der Markt der Wundauflagen ist in den letzten Jahren zunehmend umfangreicher und z.T. unübersichtlicher geworden. Zusätzlich zu immer differenzierteren Inhaltsstoffen stellt sich die Frage nach der Erstattungsfähigkeit wirkstoffhaltiger Wundauflagen.

Nicht nur deshalb sind derzeit die Wundauflagen ohne pharmakologische, immunologische oder metabolische Wirkungen als Alternativen im Gespräch.

 

Dieser Tag bietet ein Update im Überblick über den Markt der Wundauflagen.

Gleichzeitig werden die Wundauflagen in den Zusammenhang mit einem sinnhaften Management der Wundversorgung gestellt, aus dem sich die Auswahlkriterien für die angemessene Auflage ableiten lassen.

Die Frage der wirkstofffreien Auflagen im Zusammenhang mit dem „Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) rundet den Tag ab.

 

Inhalte:

  • Kausaltherapie, Lokaltherapie, Begleittherapie: das Trio für erfolgreiche Wundbehandlung, ein Überblick mit Beispielen
  • Auswahlkriterien für Wundauflagen: was, wie viele und womit?
  • Wirkstofffrei: der neue Trend? Was das GSAV so mit sich bringt und welche möglichen Lösungen ergeben sich daraus?
  • Update des Expertenkonsensus
     

Ihr Nutzen:

  • Sie wiederholen bzw. vertiefen anhand von Beispielen die Richtlinien einer sach- und fachgerechten Wundbehandlung,
  • Sie erhalten konkrete Hilfestellung und Kriterien für die adäquate Auswahl von Wundauflagen,
  • Sie setzen sich mit den Möglichkeiten und Grenzen von wirkstofffreien Auflagen auseinander,
  • im Austausch mit den anderen Teilnehmenden erhalten Sie Anregungen für weitere Aspekte der Konsolidierung von Wundverhältnissen,
  • Sie erwerben Rezertifizierungspunkte der ICW®
     

Dozent:

Martin Motzkus, Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegetherapeut Wunde ICW ®, Leitung Wundmanagement Ev. Krankenhaus Mülheim /Ruhr, Vorstandsmitglied Initiative Chronische Wunden (ICW) e.V. ; Mühlheim a.d. Ruhr

 

 

Methoden und Vermittlungsformen:

  • Vortrag
  • Diskussion
  • praktische Übungen

Der ganze Tag hat Workshop-Charakter.

 

 

Zielgruppe:

Wundexpert:innen ICW, die bereits erfolgreich einen Basis- oder Aufbaukurs absolviert haben.

 

Diese Veranstaltung ist für Praxisanleiter:innen im Rahmen der erforderlichen jährlichen 24 Stunden Fortbildungspflicht (lt. PflAPrV § 4) besonders geeignet.

 

min. TN 12 – max. TN 24

 

 

Termin und Ort:

Kurs 11881: 22.09.2022

 

Klinikum Dortmund gGmbH
Raum Tremonia

Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

 

 

Zeit:

9.00 – 16.15 Uhr

 

 

Teilnahmegebühr:

120,00 Euro (inkl. Seminarunterlagen und Zertifikatsgebühren)

 

Für Mitarbeitende des Klinikums ist die Teilnahme kostenlos.

 

 

Beratung & Kontakt:

Tel.: +49(0)231 953 20239

 

 

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo