10.11.2020 - Soll ich? Oder soll ich nicht? Organspende – eine persönliche Entscheidung

Ein Vortrag des Klinischen Ethik-Komitees


Ob in der Politik oder in den Medien – die Organspende ist im Moment ein viel beachtetes Thema. Von vielen Seiten gibt es immer wieder Hinweise darauf, dass nach wie vor nicht genügend Organe für Menschen, die eine Transplantation benötigen, zur Verfügung stehen. Verschiedene Gesetzesinitiativen werden auf den Weg gebracht. Unabhängig von den gesetzlichen Regelungen, d.h. ob für die Organspende die Zustimmung des Spenders benötigt wird (Zustimmungsregelung) oder ob jeder zunächst automatisch Organspender ist, es sei denn, er hat einer Spende ausdrücklich widersprochen (Widerspruchsreglung) – Organspende ist immer eine persönliche Entscheidung. Und diese Entscheidung ist v.a. abhängig von den Antworten auf wichtige Fragen, wie z.B.: Ist hirntot wirklich tot? Wie sicher ist die Hirntod-Diagnostik? Was passiert bei einer Organspende konkret, wie ist der Ablauf? Aber vielleicht haben Sie auch ganz andere Fragen zu dem Thema? Finden Sie hier die Antworten und erfahren Sie die Dinge, die für Ihre Entscheidung wichtig sind.

 

Inhalte:

  • Hirntod-Diagnostik:  Medizinische Grundlagen und kontroverse Auffassungen
  • Hirntod und Organspende aus ethischer/juristischer/interkultureller/ interreligiöser Sicht
  • organisatorische Abläufe und Organspende im europäischen Vergleich
     

 

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten ausführliche und sachliche Informationen zu den Aspekten und Kontroversen der Hirntod-Diagnostik und Organspende,
  • Sie können auf der Grundlage dieses Wissens eine eigene Position und Meinung zur Organspende entwickeln,
  • Sie können die gewonnenen Erkenntnisse für ihren Arbeitsalltag nutzen.
     

 

Dozentin:

Beate Lemke, Assistenzärztin Neurochirurgie; Klinikum Dortmund gGmbH

 

 

Teilnehmerkreis:

Mitarbeiter aller Abteilungen und Kliniken

 

Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

 

 

Diese Veranstaltung wird ausschließlich für Mitarbeiter des Klinikums angeboten.

 

 

Methoden und Vermittlungsformen:

Vortrag
Diskussion
Fallbeispiele
 

 

Termin und Ort:

Kurs 9607 : 10.11.2020

 

 

Klinikum Dortmund gGmbH

Raum Westfalen

Beurhausstr. 40

44137 Dortmund

 

 

Zeit:

14.30 - 16.30 Uhr

 

 

Teilnahmegebühr:

kostenlos

 

 

Beratung & Kontakt:

0231-953-20502

stefanie.giese(at)klinikumdo(punkt)de

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo