06.03.2019 - Stress, Überforderung, Burnout - Heilpraktikerin gibt Tipps für die psychische Gesundheit

Beruflicher Druck, aufwühlende Emotionen und langfristige Folgen: Negative Gedanken können das individuelle Wohlbefinden dauerhaft beeinträchtigen und zudem die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit stark senken. Heike Kortmann, Heilpraktikerin für Psychotherapie, stellt in der Patientenhochschule am Mittwoch, 6. März 2019 vor, wie eine emotionale Abwärtsspirale vermieden und somit nachhaltig die Gesundheit und das Wohlbefinden erhalten werden können.


Unter vielfältigen Umständen können negative Gedanken und Emotionen dazu führen, dass die psychische Gesundheit aus dem Gleichgewicht gerät. Daraus resultieren nicht selten langfristige Folgen wie Stress, Erschöpfung und letztlich Burnout. Um einer drohenden emotionalen Abwärtsspirale frühzeitig entgegenzuwirken und so gravierendere gesundheitliche Probleme zu vermeiden, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die innere Balance wiederherzustellen. Verschiedene Arten der Meditation z.B. lösen den Stress im Körper auf, regenerieren das Gehirn und nehmen positiven Einfluss auf die Gesundheit.

Was Betroffene alles tun können, um ihre Gesundheit zu unterstützen, erklärt Heike Kortmann, Heilpraktikerin für Psychotherapie, in ihrem Vortrag in der Patientenhochschule des Klinikums Dortmund. Nicht nur Patienten, auch Angehörige und Interessierte sind am Mittwoch, 06. März 2019 von 18 bis 19.30 Uhr herzlich in die Magistrale eingeladen.

Termin

Mittwoch, 06. März 2019, 18 bis 19.30 Uhr

Vortrag: „Wie Gesundheit entsteht und wie sie erhalten werden kann“

Klinikum Dortmund Mitte, Magistrale, Raum 1

Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

(Von Annika Haarhaus, Volontärin der Unternehmenskommunikation)

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo