14.10.2020 - Suchtprobleme (nicht nur) am Arbeitsplatz

Suchtprobleme entwickeln sich über längere Zeit und bleiben zunächst unbemerkt. Früher oder später wird der Konsum zum Problem und die Begegnung mit suchtgefährdeten oder –erkrankten Menschen verunsichert häufig das Umfeld. Kollegen helfen Betroffenen nicht, indem sie ihr Fehlverhalten decken und es ist eine Frage der Fairness, nicht über sie zu sprechen, sondern das Gespräch zu suchen.


Inhalte:

  • Abhängigkeitserkrankungen erkennen und verstehen
  • Aspekte der Erkrankung, Behandlungsmöglichkeiten und aktuelle statistische Daten
  • Wie kann ich helfen und wo sind meine Grenzen?
     

Ihr Nutzen:

Das Seminar soll praxisnah Hilfestellung geben, wie Sie Menschen aus Ihrem Umfeld ansprechen können, wenn Sie bei ihnen ein Suchtproblem vermuten und ihnen Unterstützung geben möchten.

Darüber hinaus wollen wir Sie über das Thema „Sucht“ informieren.

 

Dozent:

Torsten Heidenblut, Dipl.-Sozialarbeiter, Beratungsstelle für Beschäftigte (F 50- 25655)

 

 

Methoden und Vermittlungsformen:

Kurzvorträge
Fallbesprechung und Erfahrungsaustausch
 

 

Teilnehmerkreis:

interessierte Beschäftige aller Berufsgruppen

 

Diese Veranstaltung wird ausschließlich für Mitarbeiter des Klinikums und der ServiceDO angeboten

 

 

Termin und Ort:

Kurs 9676: 14.10.2020

 

Klinikum Dortmund gGmbH

Raum Phoenix, Verwaltungsgebäude, 1. Etage

Beurhausstr. 40

44137 Dortmund

 

 

Zeit:

08.30 – 12.00 Uhr

 

Teilnahmegebühr:

kostenlos

 

Beratung & Kontakt:

Tel.: 0231-953-20236

Barbara.glasmacher(at)klinikumdo(punkt)de

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo