18.10.2016 - Wenn der Darm ins Stocken gerät…

Wissenswertes zur Verstopfung im Alter


Im Alter gibt es zahlreiche Änderungsprozesse, die auch die Verdauung betreffen, z.B. bleibt der Stuhl länger im Darm, weil die Darmmuskulatur schlaffer wird. Zusätzlich können altersbedingte Erkrankungen, die Einnahme bestimmter Medikamente und mangelnde Bewegung die Verstopfung begünstigen.

Die chronische Verstopfung gerade beim älteren Menschen ist ein weit verbreitetes Problem und oft mit einem großen Leidensdruck verbunden.

Wir wollen uns an diesem Abend mit den Ursachen chronischer Verstopfung, möglichen Komplikationen, einer sinnvollen Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten beschäftigen. Der Referent, Dr. Benjamin Fischbein, steht am Ende der Veranstaltung auch für die Beantwortung Ihrer persönlichen Fragen zur Verfügung.

 

Datum: 19. Oktober 2016

Zeit: 18.00 bis 19.30 Uhr

Ort: Klinikum Dortmund, Beurhausstr. 40, Magistrale/Haupthalle

Leitung/Referent: Dr. Benjamin Fischbein, Oberarzt Geriatrie, Klinikum Dortmund

 

Kursgebühr: kostenlos

Anmeldung: nicht erforderlich

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017