10.02.2022 - Klinikum Dortmund als „Wirbelsäulenspezialzentrum“ rezertifiziert

Eine der besten Anlaufstellen bei Rückenproblemen im gesamten Ruhrgebiet und darüber hinaus: Das hat die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft nun erneut der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie im Klinikum Dortmund bescheinigt. Rezertifiziert wurde die Klinik im Bereich der degenerativen, entzündlichen sowie metabolischen Erkrankungen, Deformitäten und Tumorerkrankungen. „Die Rezertifizierung ist für mein Team und mich eine erneute Bestätigung und Anerkennung unserer täglichen Arbeit“, sagt Priv.-Doz. Dr. Kevin Tschöke, Direktor der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie. „Durch unsere fachübergreifende Herangehensweise sind wir in der Lage, jedem Patienten eine auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Behandlung anzubieten.“


Um als Wirbelsäulenspezialzentrum zertifiziert und durch die Fachgesellschaft der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) anerkannt zu werden, müssen bestimmte Anforderungen und Qualitätskriterien erfüllt sein. „Durch die regelmäßige Überprüfung der Zentren wird sichergestellt, dass diese die geforderten hohen medizinischen Standards in der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen einhalten“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Tschöke. Auf diese Weise werden z.B. auch Fallzahlen hochkomplexer Eingriffe, deren Erfolgsquote oder auch die Komplikationsrate regelmäßig erfasst und in einem nationalen Register dokumentiert.

 

„Das Offenlegen solcher Zahlen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Diese Transparenz halte ich für enorm wichtig, um nicht zuletzt Vertrauen zu schaffen und vor allem das höchste Maß an Sicherheit für unsere Patienten zu gewährleisten“, so Priv.-Doz. Dr. Tschöke. „Diese Zertifikate sind eine gute Orientierung für Patienten. Dennoch ersetzen sie natürlich nicht das vertrauensvolle Arzt-Patienten-Gespräch als Basis einer erfolgreichen Behandlung“.

 

Die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie im Klinikum Dortmund bietet die gesamte Bandbreite an konservativen und operativen wirbelsäulenchirurgischen Therapien für Kinder und Erwachsene an. Im Haus des Maximalversorgers sind zahlreiche Fachbereiche unter einem Dach vereint, um in interdisziplinären Teams bestmögliche Behandlungsergebnisse zu erzielen.

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo