Impfangebot an und nach Weihnachten: Ohne Termin zur Moderna-Impfung

Das Klinikum Dortmund bietet ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag bis zum 30. Dezember 2021 an mehreren...

Impfangebot im Klinikum Nord: Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen

Das Klinikum Dortmund Nord bietet ab Mittwoch, 08.12.2021, Impftermine für Menschen ab 18 Jahren an....

Chronische Kopfschmerzen: Klinikum Dortmund eröffnet Spezialambulanz

Ob Migräne oder Spannungskopfschmerz – ab sofort können sich Patient*innen mit chronischen...

Klinik für Schmerz- und Palliativmedizin informiert Schüler: Fragen ...

Die Begleitung von Patienten mit chronischen Schmerzen und unheilbaren Krankheiten: Dr. Carsten...

Erweiterte Realität: Experten therapieren Phantomschmerz mit App fürs ...

Auf dem Display des iPads ist alles wie damals: Der Patient hat beide Beine und macht mit ihnen...

Leistungsspektrum

Unsere Klinik widmet sich insbesondere allen Patienten mit chronischen Schmerzen und den daraus entstandenen Folgeerkrankungen. Wir bieten eine ambulante und stationäre Versorgung mit interdisziplinärer Diagnostik und Therapien am Klinikzentrum Dortmund Mitte an. Wir erstellen nach eingehender Untersuchung und Beratung zusammen mit unseren Patienten ein individuelles Behandlungskonzept. Hierzu greifen wir auf eine Fülle an nichtinvasiven und invasiven Verfahren zurück. 

Spektrum an Erkrankungen

  • Schmerzen des Bewegungsapparates (z.B. chronische Rückenschmerzen)
  • Chronische Kopfschmerzen
  • Tumorschmerzen
  • Schmerzen bei rheumatischen Erkrankungen
  • Schmerzen nach Nervenverletzungen
  • Polyneuropathien
  • CRPS (Morbus Sudeck)
  • Phantomschmerzen
  • Fibromyalgie Syndrom
  • Folgeerkrankungen und Abhängigkeit von Schmerzmitteln
  • Psychische Beeinträchtigungen durch Schmerzerkrankungen

Spektrum der Behandlungen

  • Einzelgespräche und Gruppentherapien
  • Medikamentöse Einstellungen
  • Psychologische Verfahren (z. B. Entspannungs-, Achtsamkeitstraining)
  • Physiotherapie, Sporttherapie und Yoga
  • Ergotherapie
  • Musiktherapie
  • Topische Therapien (Lidocain- und Capsaicin-Pflaster, Blutegeltherapie)
  • Invasive Maßnahmen
  • Ambulantes Rückenschmerzprogramm

Cannabisprodukte

Unsere Klinik verschreibt keine Cannabisprodukte in Blütenform. Cannabisprodukte (Tabletten, Tinkturen, Sprays etc.) werden bei uns hauptsächlich im Rahmen der Palliativtherapie und in Einzelfällen (selten) bei neuromuskulären Erkrankungen in der Schmerztherapie eingesetzt. Die Einstellung erfolgt immer stationär und nach Prüfung aller anderen leitliniengerechten Therapieformen.