Corona- und Grippezeit: Blutspende des Klinikums befürchtet Mangel

Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber und Schüttelfrost: Die Grippe zeigt sich oft mit einer Vielzahl an...

„Krebsfresser“-Pinguine und Co: Krebspatientin spendet Stofftiere

„Man muss immer mit dem Leben rechnen“: Unter diesem Motto möchte Sarah Schott den jungen...

Ab jetzt mit neuer Adresse: Praxis für Allgemeinmedizin ist umgezogen

Die Praxis für Allgemeinmedizin unter der Leitung von Dr. Charlotte Witt ist umgezogen und ab jetzt...

„Brüder Vom Block 13“ spenden 1.700 Euro für Perinatalzentrum

Scheckübergabe mit besonderem Gast: Der BVB-Fanclub „Brüder Vom Block 13“, der im Stadion auf der...

Azubis zur Anästhesietechnischen Assistenz starten im Klinikum

Unterstützung für das Anästhesie-Team: Pünktlich zum Monatsanfang sind heute 18 Teilnehmer:innen in...

Willkommen auf den Internetseiten des Instituts für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie am Klinikum Dortmund Mitte / Nord

Die Arbeit der Krankenhaushygiene orientiert sich vorrangig an den Empfehlungen der Richtlinie für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, die vom Robert Koch-Institut herausgegeben wurde, und an den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes.  Entscheidende, die Krankenhaushygiene betreffende Fragen, werden in der Hygienekommission der Klinikum Dortmund gGmbH diskutiert, der der Ärztliche Direktor (Vorsitz), die Pflegedirektorin, der Verwaltungsdirektor, der Technische Leiter, ein Vertreter der Hygienebeauftragten, der Krankenhaushygieniker, die Klinische Mikrobiologe, die Hygienefachkräfte, der Leiter der Apotheke, zwei benannte Vertreter/innen des Betriebsrates und der Leiter der Stabsstelle Qualitätsmanagement angehören. Die Entscheidungsvorschläge für die Hygienekommission werden von der Krankenhaushygiene erarbeitet, ebenso wird durch die Krankenhaushygiene die Umsetzung der von der Betriebsleitung genehmigten Beschlüsse in die Wege geleitet. In den einzelnen Fachkliniken bzw. Instituten stehen Hygienebeauftragte für die Klärung fachspezifischer Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Die Krankenhaushygiene übernimmt u.a. folgende Aufgaben:

  • Beratung aller Bereiche bei aktuellen Fragen und Problemen
  • Erarbeitung von Hygiene- und Desinfektionsplänen sowie Merkblättern für Stationen und Funktionsbereiche
  • Schulungen des Personals
  • Hygienische Überwachungsuntersuchungen zur Qualitätssicherung (z.B. Überprüfung von  Flächendesinfektionsmaßnahmen, des Spülprozesses von
  • Desinfektionswaschautomaten, der Aufbereitung von speziellen medizinischen Geräten wie z.B. Endoskopen, Wasserproben, Lebensmittelproben, Dampfdesinfektionsprozessen)
  • Erstellung von Infektionsstatistiken für die einzelnen Fachkliniken
    Ermittlungen bei gehäuft auftretenden nosokomialen (im Krankenhaus erworbenen) Infektionen 
  • Begehungen von Stationen und Funktionsbereichen
  • Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen
  • Beratung der Abt. Bau & Technik bei der Planung und Durchführung von Um- und Neubaumaßnahmen
  • Beratung der ServiceDO GmbH (Gebäudereinigung, Küche, ZSVA)
     

Das Institut führt jetzt auch Gelbfieber-Impfungen durch!

Direktor des Instituts für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie

Dr. Frank Hünger

Kontakt zum Institut
Tel: +49 (0)231 953-19619
Fax: +49 (0)231 953-19694