Großer Hirntumor über die Nase entfernt

Eine neue Dimension der total endoskopischen Operation

Rund ums Ruhrgebiet: Radtour pro Organspende macht Halt am Klinikum ...

Unterwegs für Herz, Nieren und Co.: Die Radtour pro Organspende führt dieses Jahr durch NRW und legt...

Dortmunder Centrum für Zelltransplantation evaluiert weltweit ...

Im Nachgang zur International Conference on Malignant Lymphoma (ICML) in Italien hat das Dortmunder...

Silber beim Sicherheitspreis 2019: Aktion zur Gefahr von ...

Feuerwerk, Brandverletzungen und ihre Folgen: Mit ihrer Aufklärungsveranstaltung zu den Gefahren...

„One Minute Wonder“: Mitarbeiter im Klinikum Dortmund nutzen neue ...

Lernen in einer Minute: Im Klinikum Dortmund können die Mitarbeiter mit dem Projekt „One Minute...

Willkommen auf den Internetseiten des Instituts für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie am Klinikum Dortmund Mitte / Nord

Hygienenetzwerk DortmundPLUS

Im Jahr 2014 wurde das gemeinsame Hygienenetzwerk DortmundPLUS gegründet, um für die beteiligten Krankenhäuser eine krankenhaushygienische Versorgung durch kompetente Fachärzte zu gewährleisten. Das Hygienenetzwerk DortmundPLUS dient darüber hinaus dem regelmäßigen fachlichen Informationsaustausch der Hygieneteams und der gegenseitigen Unterstützung bei den gemeinsamen Zielen nosokomiale Infektionen zu verhindern und antimikrobielle Resistenzen zu kontrollieren.
Neben dem Klinikum Dortmund sind folgende Krankenhäuser Teil des Hygienenetzwerks DortmundPLUS:

Unna
Evangelisches Krankenhaus Unna

Dortmund         
Johanniterklinik am Rombergpark / Rehaklinik             
Kath. Krankenhaus Dortmund West
St. Josefs-Hospital gGmbH

Schwerte
Marienkrankenhaus Schwerte GmbH

Sundern  
Neurologische Klinik am Sorpesee

Werne
St. Christophorus-Krankenhaus GmbH

Castrop-Rauxel
St. Rochus-Hospital

 

Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS) am Klinikum Dortmund

Das Klinikum Dortmund nimmt erfolgreich am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS) des Nationalen Referenzzentrums für Surveillance von nosokomialen Infektionen teil. Grundlage ist eine einheitliche Methode der Datenerfassung zur Qualitätssicherung in der Prävention nosokomialer Infektionen.