Kleinste Knoten selbst ertasten: Expertin des Klinikums zeigt Methode ...

Krebs rechtzeitig erkennen: Damit Veränderungen im Gewebe oder gar ein Knoten möglichst früh bemerkt...

Unterstützung für die ganz Kleinen: Firma BSI spendet 1.000 Euro an ...

Den Kindern eine Freude machen: Die Dortmunder BSI GmbH hat insgesamt 1.000 Euro für das Westfälisch...

Patient dank minimal-invasiver Herz-OP nach einer Woche wieder auf den ...

Wochenlang litt er unter Herzbeschwerden, bevor er zu einer Spezial-Operation ins Klinikum Dortmund...

Neue Blutspender erhalten Center-Gutscheine: Thier Galerie unterstützt ...

Von Dortmundern für Dortmunder: Die Thier-Galerie unterstützt für das gesamte Jahr 2020 die...

Register für seltene Tumoren bei Kindern: Das Forschungszentrum Jülich ...

Insgesamt 8095 Euro hat das Forschungszentrum Jülich an das Register für seltene Tumoren im...

Willkommen auf den Internetseiten des Instituts für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie am Klinikum Dortmund Mitte / Nord

Die Arbeit der Krankenhaushygiene orientiert sich vorrangig an den Empfehlungen der Richtlinie für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, die vom Robert Koch-Institut herausgegeben wurde, und an den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes.  Entscheidende, die Krankenhaushygiene betreffende Fragen, werden in der Hygienekommission der Klinikum Dortmund gGmbH diskutiert, der der Ärztliche Direktor (Vorsitz), die Pflegedirektorin, der Verwaltungsdirektor, der Technische Leiter, ein Vertreter der Hygienebeauftragten, der Krankenhaushygieniker, die Klinische Mikrobiologe, die Hygienefachkräfte, der Leiter der Apotheke, zwei benannte Vertreter/innen des Betriebsrates und der Leiter der Stabsstelle Qualitätsmanagement angehören. Die Entscheidungsvorschläge für die Hygienekommission werden von der Krankenhaushygiene erarbeitet, ebenso wird durch die Krankenhaushygiene die Umsetzung der von der Betriebsleitung genehmigten Beschlüsse in die Wege geleitet. In den einzelnen Fachkliniken bzw. Instituten stehen Hygienebeauftragte für die Klärung fachspezifischer Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Die Krankenhaushygiene übernimmt u.a. folgende Aufgaben:

  • Beratung aller Bereiche bei aktuellen Fragen und Problemen
  • Erarbeitung von Hygiene- und Desinfektionsplänen sowie Merkblättern für Stationen und Funktionsbereiche
  • Schulungen des Personals
  • Hygienische Überwachungsuntersuchungen zur Qualitätssicherung (z.B. Überprüfung von  Flächendesinfektionsmaßnahmen, des Spülprozesses von
  • Desinfektionswaschautomaten, der Aufbereitung von speziellen medizinischen Geräten wie z.B. Endoskopen, Wasserproben, Lebensmittelproben, Dampfdesinfektionsprozessen)
  • Erstellung von Infektionsstatistiken für die einzelnen Fachkliniken
    Ermittlungen bei gehäuft auftretenden nosokomialen (im Krankenhaus erworbenen) Infektionen 
  • Begehungen von Stationen und Funktionsbereichen
  • Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen
  • Beratung der Abt. Bau & Technik bei der Planung und Durchführung von Um- und Neubaumaßnahmen
  • Beratung der ServiceDO GmbH (Gebäudereinigung, Küche, ZSVA)
     

Das Institut führt jetzt auch Gelbfieber-Impfungen durch!

Direktor des Instituts für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie

Dr. Frank Hünger

Kontakt
Tel: +49 (0)231 953-19608
Fax: +49 (0)231 953-19694
E-Mail senden