Klinikum Dortmund nominiert für den Personalmarketing Innovation Award ...

Recruiting-Video: Wenn aus OP-Geräuschen eine Musik wird

Klinik für Geriatrie hat neuen Direktor

Neuer Chefarzt möchte die regionale Zusammenarbeit mit Hausärzten optimieren

Bislang unheilbare Krebspatienten können von innovativer ...

Neue Hoffnung für Patienten mit Bauchfellkrebs: Prof. Jürgen Zieren, Leiter des Bauchfellzentrums...

Neue App macht Ausbildungssuche intuitiv: Klinikum stellt „Jinder – ...

Nur zwölfmal wischen bis zum Traumjob: Mit einer neuen, interaktiven App schafft das Klinikum...

Bestseller auf Amazon: Influencer-Fachbuch stellt u.a. die Live-Chats ...

Gerade frisch auf dem Markt und schon bei Amazon auf Platz 1 in der Kategorie PR-Fachbuch: Mit der...

Anpassungslehrgang für ausländisch erworbene MTRA-Abschlüsse

Sie haben im Ausland eine Ausbildung in der Radiologie als gemacht und werden in Deutschland nicht anerkannt? Das liegt daran, dass in der Bundesrepublik der Beruf für drei medizinische Sparten ausbildet: Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin.

Wenn Sie in Deutschland als Medizinisch – technische/r Radiologieassisten/in arbeiten möchten, müssen Sie bei der zuständigen Behörde des Landes NRW, dem Landesprüfungsamt der Bezirksregierung in Düsseldorf, einen Antrag auf „Feststellung der Gleichwertigkeit nichtakademischer Heilberufe“ stellen.
Im Rahmen einer Gleichwertigkeitsprüfung wird dort festgestellt, welche Ausbildungsinhalte nach dem deutschen MTA-Gesetz fehlen.

www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/landespruefungsamt/index.jsp

In der Regel fehlt der Nachweis der Fachgebiete Strahlentherapie und Nuklearmedizin sowie der Fachkunde im Strahlenschutz.
Die Behörde sendet Ihnen einen Feststellungsbescheid zu, aus dem Anzahl und Art der Stunden (theoretischer Unterricht und/oder praktische Unterweisung) hervorgehen. Danach müssen Sie sich entscheiden, ob Sie eine Kenntnisprüfung absolvieren und damit Ihr Wissen im Fachgebiet nachweisen oder einen Anpassungslehrgang durchführen möchten.

Wenn Sie sich für einen Anpassungslehrgang entscheiden, wenden Sie sich mit Ihrem Feststellungsbescheid und Ihren übersetzten Zeugnissen Ihrer Berufsausbildung und idealerweise dem Nachweis Ihrer Deutschkenntnisse an uns, die MTRA-Schule am Klinikum Dortmund.


Ablauf des Anpassungsverfahrens

Mit Einreichung Ihrer Unterlagen erfolgt die Prüfung derselben und Zusammenstellung Ihres individuellen Kursprogrammes. Sie erhalten eine Nachweismappe, in der alle Unterlagen und Nachweisdokumente zusammengestellt sind.
Je nach Auflage des Feststellungsbescheides werden Ihnen Module oder zu absolvierende Stunden in Form praktischer Unterweisungen bei unserem Kooperationspartner aus den jeweiligen Fachgebieten zugewiesen.
Aktuell wird der Anpassungslehrgang in NRW und Niedersachsen anerkannt, weitere Bundesländer werden bei Bedarf folgen.


Theoretischer Unterricht

Folgende Module werden im Rahmen des Lehrganges derzeit angeboten:

  • Nuklearmedizin 1 – 6
  • Strahlentherapie 1 – 5
  • Dosimetrie 1 – 4
  • MRT 1 – 2
  • Angio 1 - 2
  • Strahlenschutz 1 – 4 zum Nachweis der Fachkunde im Strahlenschutz


Die Module Strahlenschutz müssen, entsprechend der aktuell gültigen Verordnungen, bei einem zertifizierten Anbieter von Strahlenschutzkursen absolviert und der Nachweis an der MTRA-Schule vorgelegt werden.
Wir arbeiten hier eng mit dem Haus der Technik in Essen zusammen. Fragen zu den notwendigen Kursen und Kosten beantwortet Ihnen Frau Kloska (j.kloska(a)hdt.de). Sie entscheiden hier selbst zu welchen Anbieter Sie gehen möchten und melden sich dort selbstständig an.

Die verbleibenden Module werden an der MTRA-Schule am Klinikum Dortmund in Form von Wochenendmodulen von Freitag bis Sonntag angeboten und umfassen in der Regel 20 Unterrichtsstunden.
So können neben den theoretischen Modulen bereits parallel die praktischen Unterweisungen erfolgen.
Die theoretischen Unterrichte werden von Lehrkräften der MTRA-Schule durchgeführt.

Die Module müssen NICHT in einer bestimmten Reihenfolge belegt werden, so dass auch ein späterer Einstieg möglich ist und fehlende Module später nachgeholt werden können.


Praktische Unterweisungen

Wenn in Ihrem Feststellungsbescheid Praxisstunden gefordert werden, können Sie diese bei unseren Kooperationspartnern der radprax-Gruppe absolvieren. Dort stehen Ihnen ausgebildete Praxisanleiter zur Verfügung, welche Ihre schnelle Einarbeitung in das jeweilige Fachgebiet unterstützen.


Ende des Lehrganges

Wenn Sie alle geforderten Lehrgangsteile absolviert haben und mit Hilfe Ihrer Nachweisdokumente belegen, folgt noch ein Abschlussgespräch zum Nachweis der erfolgreichen Teilnahme.
Im Anschluss erhalten Sie von uns die amtliche Lehrgangsbestätigung und können beim zuständigen Gesundheitsamt Ihre Berufserlaubnis beantragen.


Lehrgangskosten

Nachfolgend aufgeführte Kosten der MTRA-Schule sind Nettopreise (excl. MwSt.):

  • Anmelde- und Bearbeitungsgebühr: 300,00€
    (Incl. Prüfung des Bescheides und individuelle Erstellung Nachweisdokumente)
  • Modul á 20 Unterrichtsstunden: 300,00€
  • Modul á 10 Unterrichtsstunden: 150,00€
  • Praktische Unterweisung pro Monat: 350,00€
  • Abschlussgespräch: 100,00€ pro Fach

Empfehlung: Suchen Sie sich bereits für die Zeit den Lehrgangs einen Arbeitgeber, der Sie bei den Kosten unterstützt. Da die Module i.d.R. am Wochenende stattfinden stehen Sie, abgesehen von Spezialeinsätzen, dem Arbeitgeber bereits während dieser Zeit zur Einarbeitung zur Verfügung.

 

Erste Erfahrungen

Inzwischen haben die ersten Teilnehmer den Kurs erfolgreich absolviert und sich zeitgleich bei Ihren Arbeitgebern eingearbeitet.
Alle Kursteilnehmer haben während der Zeit des Anpassungslehrganges einen Job mit Übernahme nach dem Kurs gefunden und sich sehr engagiert und erfolgreich in die neuen Teams integriert. Die Arbeitgeber selbst sind sehr zufrieden mit dem Modell und beteiligen sich an den Kosten des Kurses (oder übernehmen diese vollständig), da während des Kurses noch keine tariflichen Gehälter gezahlt werden können (es fehlt ja die Berufserlaubnis), die Teilnehmer dem Arbeitsmarkt jedoch schon zur Verfügung stehen und ihre beruflichen Erfahrungen aus den Heimatländern erfolgreich einbringen.

 

Aktuelle Termine

StrSch1 (HdT) 8. - 10.03.18 30.08. - 01.09.18 04.10. - 06.10.2018
StrSch2 (HdT) 23.06.2018 22.09.2018  
StrSch3 (HdT) 24. - 27.09.2018    
StrSch4 (HdT) 21. - 23.11.2018    
STR1 08. / 09.09. 2018    
STR2 n.n.    
STR3 06. / 07.10 2018    
STR4 n.n.    
STR5 07. - 08.04.2018    
NUK1 01.06.2018    
NUK2 29.6. - 01.07.2018    
NUK3 09. - 10.06.2018    
NUK4 07. - 08.07.2018    
NUK5 23. - 24.03.2018 24. - 26.08.2018  
NUK6 12. - 14.10.2018    
Dosi1 04. - 06.05.2018 09. - 11.11.2018  
Dosi2 27. - 29.04.2018    
Dosi3 n.n.    
Dosi4 13. - 15.04.2018    
MRT 1 15. - 17.06.2018    
MRT 2 17. - 19.08.2018    
Angio 1 20. - 22.04.2018    
Angio 2 25. - 27.05.2018