Ein PKW für das Team der sozialmedizinischen Nachsorge

Frau Drewes, als Leiterin des Fundraisings des Westfälischen Kinderzentrums freut sich, dem Team...

„Gesucht! Die Blutspende des Klinikums braucht dringend Blutspender“

„Gefunden! Die Geschäftsführung des Klinikums blutet für ihre Patienten“

Modernste MRT-Technik: Klinikum Dortmund installiert 3T-Scanner am ...

Mit einem neuen Hochfeld-MRT der letzten Generation können Patienten mit Tumoren, Epilepsie

oder...

Das Klinikum Dortmund erhält eine Spende

Das Klinikum Dortmund erhält eine Spende von der Gemeinwohl-Stiftung der Sparkasse Dortmund für den...

Begrüßung von Herrn Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld zum neuen ...

Wir freuen uns, Herrn Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld zum 01. Januar 2023 in seiner neuen und weiteren...

SAT.1-Frühstücksfernsehen

25.09.2019 - TikTok Wahn im Krankenhaus

Jinder - Der Job-Finder

Finde Deinen Traumjob per APP

Anästhesietechnische Assistenz (w/i/m)

Der Beruf des Anästhesietechnischen Assistenten ist sehr vielfältig und umfasst unter anderem folgende Aufgaben:

  • die fachkundige Betreuung der Patient:innen unter Berücksichtigung ihrer physischen und psychischen Situation während ihres Aufenthaltes im Anästhesiebereich
  • die selbständige Vorbereitung und Nachsorge der Anästhesie
  • die Vor- und Nachbereitung des Arbeitsplatzes und entsprechender Medikamente
  • die Unterstützung der Anästhesist:innen
  • die Betreuung und Vitalüberwachung der narkotisierten Patient:innen (Monitoring und Beatmung)
  • die Erstversorgung im Schockraum
  • die Betreuung der Patient:innen im Aufwachraum
  • die optionale Betreuung von stationären Notfallalarmen
  • fundierte Sachkenntnis, Wartung und Handhabung medizinischer Apparate und Materialien
  • die Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen
  • administrative Aufgaben
     

Praktische Ausbildung

  • umfasst 2500 Stunden
  • Haupteinsatzort ist die Anästhesieabteilung
  • Weitere Einsatzbereiche sind die Endoskopie Abteilung, die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP), der Aufwachraum, die Schmerzambulanz und die Intensivstation.

 

Theoretische Ausbildung

  • umfasst 2100 Unterrichtsstunden
  • Der Unterricht in der Schule für Gesundheitsberufe findet im Blockunterricht statt.
  • Die Lernbereiche beziehen sich auf die gesetzlichen Vorgeben des ATA-OTA-Gesetzes und der ATA-OTA-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung.
  • Im fachpraktische Unterricht werden Anästhesierelevante Schwerpunkte und das Verhalten in Notfallsituationen erlernt.

 

Jetzt bewerben