Neuer Chefarzt der HNO-Klinik: Herzlich Willkommen, Prof. Dr. Claus ...

Seit August 2019 hat die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde im Klinikum Dortmund einen neuen...

Großer Hirntumor über die Nase entfernt

Eine neue Dimension der total endoskopischen Operation

Schichtübergabe am Bett: Klinikum Dortmund schafft mit neuem Projekt ...

Maximale Transparenz für den Patienten: Die wirbelsäulenchirurgische Station A24 im Klinikum...

Alle Intensivstationen im Klinikum Dortmund als angehörigenfreundlich ...

Bewusster und wertschätzender Umgang: Die Stiftung Pflege e.V. hat nun sämtliche Intensivstationen...

Klinik für Neurochirurgie mit neuem Chef: Herzlich Willkommen, Prof. ...

Die Klinik für Neurochirurgie im Klinikum Dortmund steht seit dem 1. August 2019 unter neuer...

Generalistische Pflegeausbildung – Start 2020

  • Die bisher im Altenpflege- und Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Pflegeausbildungen werden in einem neuen Pflegeberufegesetz zusammengeführt.
  • Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“.
  • Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können wählen, ob sie – statt die generalistische Ausbildung fortzusetzen – einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben wollen.

    Weitere Informationen zur generalistischen Pflegeausbildung finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegeberufegesetz.html

Das Klinikum Dortmund bietet im Rahmen der generalistischen Ausbildung zwei Berufsabschlüsse an

1. Die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann (generalistisch)
Die praktischen Ausbildungsbereiche sind im Rahmen der Generalistischen-Ausbildung die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege, die ambulante Akut-/ und Langzeitpflege sowie die pädiatrische-Versorgung, diese jedoch nur in einem Stundenumfang von maximal 120 Stunden.

2. Die Ausbildung zum/zur Gesundheits-und Kinderkrankenpfleger(in)
Die praktischen Ausbildungsbereiche sind die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege, die ambulante Akut-/ und Langzeitpflege sowie die Pädiatrische-Versorgung, diese allerdings in einem Stundenumfang von ca. 1000 Stunden.