Was tun bei der Hitze? Klinikum Dortmund gibt fünf wichtige Hinweise

Blauer Himmel, 35 Grad, Sonne pur: Um sich für die Hitze in diesen Tagen zu wappnen und negative...

Klinikum Dortmund unterstützt NRW-Freiwilligenregister

Genau dort helfen, wo es am dringendsten gebraucht wird: Das ist das Ziel des Freiwilligenregisters,...

Mediziner des Klinikums 14 Mal in Focus-Ärzteliste 2020

Zweifacher Rekord: Das Klinikum Dortmund wurde in der diesjährigen Top-Ärzteliste 2020 von dem...

Infektionen durch „Speichelsteine“: Neue Therapie für Patienten

Ein angeschwollenes Gesicht und Schmerzen bei der Nahrungsaufnahme: Grund dafür können sogenannte...

Diabeteszentrum in der Top 3 der attraktivsten Abteilungen

Das Diabeteszentrum im Klinikum Dortmund Nord hat es in die bundesweite Top 3 der attraktivsten...

Generalistische Pflegeausbildung – Start 2020

  • Die bisher im Altenpflege- und Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Pflegeausbildungen werden in einem neuen Pflegeberufegesetz zusammengeführt.
  • Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“.
  • Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können wählen, ob sie – statt die generalistische Ausbildung fortzusetzen – einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben wollen.

    Weitere Informationen zur generalistischen Pflegeausbildung finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegeberufegesetz.html

Das Klinikum Dortmund bietet im Rahmen der generalistischen Ausbildung zwei Berufsabschlüsse an

1. Die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann (generalistisch)
Die praktischen Ausbildungsbereiche sind im Rahmen der Generalistischen-Ausbildung die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege, die ambulante Akut-/ und Langzeitpflege sowie die pädiatrische-Versorgung, diese jedoch nur in einem Stundenumfang von maximal 120 Stunden.

2. Die Ausbildung zum/zur Gesundheits-und Kinderkrankenpfleger(in)
Die praktischen Ausbildungsbereiche sind die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege, die ambulante Akut-/ und Langzeitpflege sowie die Pädiatrische-Versorgung, diese allerdings in einem Stundenumfang von ca. 1000 Stunden.