Neues Therapieangebot: Zungenschrittmacher bei Schlafstörungen

Müde und unkonzentriert: Wer tagsüber oft erschöpft ist, der leidet nicht selten unbewusst an...

Medizinische Masken: Pflege bei Hautunreinheiten, Rötungen und Co.

Sie schützen uns und unser Umfeld vor einer Ansteckung mit Covid-19 und sind deshalb unumgänglich:...

Gamze Ciplak übergibt Osterkörbchen für kleine Patient*innen im ...

Seifenblasen, Schoko-Hasen oder Ostereier: Gamze Ciplak hat rund 100 individuell zusammengestellte...

Kinder-Notarzteinsatzfahrzeug des Klinikums seit 25 Jahren im Einsatz

Rund 1.000 Einsätze pro Jahr: Das Kinder-Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des Klinikums Dortmund ist...

Prostatakrebs: Mit OP-Robotern öfter Kontinenz und Potenz erhalten

Jetzt ist es durch eine Studie bestätigt worden, wovon Expert*innen bereits ausgegangen sind: Wenn...

Generalistische Pflegeausbildung – Start 2020

  • Die bisher im Altenpflege- und Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Pflegeausbildungen werden in einem neuen Pflegeberufegesetz zusammengeführt.
  • Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“.
  • Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können wählen, ob sie – statt die generalistische Ausbildung fortzusetzen – einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben wollen.

    Weitere Informationen zur generalistischen Pflegeausbildung finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegeberufegesetz.html

Das Klinikum Dortmund bietet im Rahmen der generalistischen Ausbildung zwei Berufsabschlüsse an

1. Die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann (generalistisch)
Die praktischen Ausbildungsbereiche sind im Rahmen der Generalistischen-Ausbildung die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege, die ambulante Akut-/ und Langzeitpflege sowie die pädiatrische-Versorgung, diese jedoch nur in einem Stundenumfang von maximal 120 Stunden.

2. Die Ausbildung zum/zur Gesundheits-und Kinderkrankenpfleger(in)
Die praktischen Ausbildungsbereiche sind die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege, die ambulante Akut-/ und Langzeitpflege sowie die Pädiatrische-Versorgung, diese allerdings in einem Stundenumfang von ca. 1000 Stunden.