28.08.2020 - Auf „Oldie“-Fete werden 500 Euro für Westf. Kinderzentrum gesammelt

Tanzen zu Musik aus den Siebzigern: Die Ehepaare Reinhard und Annette Wendefeuer sowie Wilfried Peltz und Petra Neveling haben eine „Oldie-Fete“ veranstaltet und dabei 500 Euro für das Westfälische Kinderzentrum im Klinikum Dortmund gesammelt. Statt Eintritt für die Party zu nehmen, wurde um Spenden gebeten. Dabei konnten die Gäste selbst entscheiden, wie viel Geld sie für den guten Zweck dazugeben möchten. Nun haben die beiden Ehepaare den Scheck an Prof. Dr. Dominik Schneider, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, sowie Barbara Drewes, Leiterin des Fundraisings, übergeben.


„Mit den Oldie-Feten können wir nicht nur gemeinsam feiern, sondern gleichzeitig den Kindern im Krankenhaus etwas Gutes tun. Das ist einfach eine tolle Möglichkeit“, sagt Reinhard Wendefeuer. Rund 80 Gäste kamen zu der Feier, die noch vor der Corona-Pandemie stattfand. Mittlerweile veranstalten die Paare solche Partys seit 25 Jahren und fördern damit Projekte oder Unternehmen in und um Dortmund. Die Spende für das Westfälische Kinderzentrum war ihnen aber ein persönliches Anliegen: „Unsere Enkelin ist eine Zeit lang relativ häufig hier in der Klinik gewesen und wurde einfach wunderbar versorgt. Mit der Spende können wir auch dafür noch einmal Danke sagen“, so Wendefeuer.

 

Um den teilweise langen Aufenthalt der jungen Patient*innen so angenehm wie möglich zu gestalten, stehen ihnen im Klinikum verschiedene kostenlose Angebote zur Verfügung. „Es ist wichtig, dass die kleinen Patienten zwischen den Behandlungen abschalten und einfach mal Kind sein können“, so Prof. Schneider. So können sie z.B. den hauseigenen Therapiegarten besuchen, an der Musik- und Kunsttherapie teilnehmen oder mit den Klinik-Clowns Spaß haben. Da die Angebote für die Patient*innen komplett kostenlos sind, sind sie auf Spenden angewiesen und freuen sich über jede Unterstützung.

 

(Von Elena Deutscher, Praktikantin der Unternehmenskommunikation)

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo