03.05.2019 - Voller Einsatz: BVB-Fanclub Stadioncrew spendet 3.000 Euro an das Westfälische Kinderzentrum

Rhino Alex im schwarz-gelben Outfit: Der BVB-Fanclub Stadioncrew hat das Maskottchen des Westfälischen Kinderzentrums im Klinikum Dortmund mit selbstgestrickter BVB-Mütze und -schal verkleidet und bei verschiedenen Anlässen verkauft. Für den Preis von zehn Euro konnten die Käufer gleich zwei Stofftiere erwerben: eins für sich selbst und eins als Geschenk für einen kleinen Patienten des Westfälischen Kinderzentrums. Insgesamt hat der Fanclub so 3.000 Euro gesammelt. Den Scheck haben die Borussia-Fans nun an Prof. Dr. Dominik Schneider, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, sowie Barbara Drewes, Leiterin Fundraising, übergeben. Auch Rhino Alex war bei der Spendenübergabe vor Ort.

 

 


„Rhino Alex ist mittlerweile auch zu unserem Maskottchen geworden“, sagt Guido Weber, erster Vorsitzender des BVB-Fanclubs Stadioncrew. „Wir nehmen ihn zu jedem Heimspiel mit. Dann sitzt er hinter der Absperrung der Süd-West-Tribüne und feuert mit uns die Mannschaft an.“ Die Borussia-Fans möchten die Kinder durch die Stofftier-Rhinos ein wenig vom Krankenhausalltag ablenken. „Das ist uns eine Herzensangelegenheit“, so Weber. Er hat die Spende gemeinsam mit den Fanclub-Mitgliedern Oliver Acker, Susanne Balzer, Philip Dargatz, Doris Schulz und Martin Mühlbrandt überreicht.

 

Nach einer Operation oder bei einer schweren Erkrankung soll das Stofftier ein kleiner Trost für die Kinder im Westfälischen Kinderzentrum sein. „Wir freuen uns sehr, dass der BVB-Fanclub uns bei der „Rhino Alex“-Aktion tatkräftig unterstützt“, so Prof. Dr. Schneider. Das Westfälische Krebszentrum bietet eine interdisziplinäre Versorgung für junge Patienten – von extremen Frühchen bis zum 18. Lebensjahr oder sogar darüber hinaus. Viele Angebote wie z.B. die Kunst- und Musiktherapie sind rein spendenfinanziert und daher auf solche Aktionen angewiesen.

 

Die Stofftier-Rhinos haben die Borussia-Fans zu unterschiedlichen Anlässen wie z.B. dem Nashorntag im Dortmunder Zoo oder dem Kinderfest in Dortmund-Brackel verkauft. Aber auch mit anderen Projekten setzt der mittlerweile 40 Personen große Fanclub sich für den guten Zweck ein. Die Mitglieder im Alter von 6 bis 89 Jahren unterstützen so Menschen mit Behinderung oder auch die kleinen Patienten im Klinikum Dortmund.

 

 

(Von Annika Haarhaus, Volontärin der Unternehmenskommunikation)

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo