21.09.2016 - Willkommen in Dortmund, Priv.-Doz. Dr. Schmeding!

Neuer Klinikdirektor in der Chirurgie

Willkommen in Dortmund, Priv.-Doz. Dr. Schmeding!

Die Klinik für Chirurgie steht seit dem 1. September 2016 unter neuer Führung: Mit Priv.-Doz. Dr. Maximilian Schmeding konnte das Klinikum Dortmund einen Mediziner für diese Spitzenposition verpflichten, der bereits an der Universitätsklinik Heidelberg, an der Charité in Berlin und zuletzt an der Universitätsklinik Aachen gearbeitet hat. Der 41-Jährige war dort an der RWTH stellvertretender Klinikdirektor und Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral und Transplantationschirurgie. Er gilt u.a. als einer der deutschlandweit führenden Experten für große Leber-Operationen, aber auch als Spezialist für Magen-Darm-, Bauchspeicheldrüsen- sowie Speiseröhren-Eingriffe. Sein Vorgänger im Klinikum Dortmund, Prof. Dr. Mark Hartel, war aus familiären Gründen zurück in seine Heimat Schweiz gegangen.

 

 

 

Gleich in den ersten Tagen seiner Arbeit in Dortmund lobte Priv.-Doz. Dr. Schmeding das Team der chirurgischen Klinik: „Mir gefällt es sehr, wie schlagkräftig und zugleich eingespielt und harmonisch hier alle zusammenarbeiten. Das ist absolut universitäres Niveau, zugleich sehr patientennah und menschlich." Dementsprechend sei es sein erklärtes Ziel, diese gute Arbeit weiter zu fördern und damit fortzusetzen. Zugleich wolle er den Schwerpunkt der Lebermetastasen-Chirurgie ausbauen und die dementsprechenden Möglichkeiten seines Faches in die Behandlung von Krebs-Patienten einbringen.

 

„Wir verstehen unsere Arbeit dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zur Chemotherapie, sondern vielmehr als Ergänzung und sind damit Partner der Onkologen im Behandlungsprozess", sagt Priv.-Doz. Dr. Schmeding. Studien nämlich haben ergeben, dass Patienten, die neben einer Chemotherapie auch chirurgisch an der Leber behandelt werden, je nach Lage der Tumoren bzw. Metastasen eine signifikant höhere Überlebenswahrscheinlichkeit haben. „Da gibt es gute Therapieoptionen, die bislang in der Region noch nicht in dem Maße angeboten werden. Das will ich ändern."

 

Priv.-Doz. Dr. Schmeding ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er wohnt inzwischen im Kreuzviertel, dem „Klein-Prenzelberg" von Dortmund, wie er es liebevoll mit Rückblick auf seine Berliner Zeit nennt. Zwar habe er bislang noch wenig Zeit gehabt, Dortmund eingehend kennenzulernen, aber er freue sich auf die Stadt und das Ruhrgebiet. Als gebürtigem Hamburger, so Priv.-Doz. Dr. Schmeding, möge man es ihm jedoch nachsehen, dass er nach wie vor trotz aller Widrigkeiten der letzten Jahre HSV-Anhänger sei. Doch er ergänzt sogleich, dass es zwischen dem HSV und BVB bereits seit über 40 Jahren eine Fanfreundschaft gebe – „und einer meiner Oberärzte hat mich denn auch sogleich mit einem Dortmund-Trikot versorgt".

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017