03.06.2014 - Diabetes-Experte Dr. Risse erhält Ehren-Medaille

Er gilt bereits seit langem als einer der bedeutendsten Diabetes-Experten in Deutschland. Jetzt wurde Dr. Alexander Risse, leitender Arzt der Diabetologie im Klinikzentrum Nord, von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) in Berlin entsprechend geehrt. Aus den Händen des DDG-Präsidenten Priv Doz. Dr. med.Erhard Siegelerhielt der Dortmunder Mediziner die Hellmut-Otto-Medaille der Gesellschaft. Damit wird insbesondere das außergewöhnliche Engagement von Dr. Risse für Patientenrechte und eine patientenorientierte Beratung und Behandlung gewürdigt. Der Mediziner wird über Dortmund und NRW hinaus als kompetenter und unkonventioneller Diabetologe geschätzt, der stets mit den Mythen rund um den Diabetes aufräumt und für mehr Aufklärung in der Bevölkerung plädiert.


Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Behandlung des diabetischen Fuß-Syndroms. Viele Menschen glauben, es entstünde durch Durchblutungsstörungen. Die wesentliche Ursache, die diabetische Neuropathie, wird häufig übersehen, was katastrophale Folgen hat. Amputationen zu vermeiden, ist daher das oberste Ziel. Hierzu dienen u. a. Netzwerkbildungen, z.B. das Dortmunder Diabetes Netz, in dem unter Risses Leitung alle ambulanten und stationären Spezialversorger zusammenarbeiten.

 

In der Geschichte der DDG wurde die Hellmut-Otto-Medaille erst zum vierten Mal verliehen. Der Preis ist nach Prof. Dr. Hellmut Otto benannt, der als Pionier auf dem Gebiet der Erforschung und Behandlung von Diabetes in Deutschland gilt.

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider Diabeteszentrum