17.11.2021 - Gleich sechs Gewinner:innen des Treuepreises geehrt

Großer Einsatz, Empathie gegenüber Patient:innen und ausgesprochene Kollegialität: Der Treuepreis des Klinikums Dortmund geht alljährlich an drei Pflegekräfte, die sich ihn durch Eigenschaften wie diese verdient gemacht haben. Da aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr eine größere Feierstunde ausfallen musste, wurden nun gleich sechs Pflegekräfte offiziell ausgezeichnet. Sie erhalten neben einer Urkunde auch eine finanzielle Anerkennung. Möglich macht dies die Dieter-Klaus-Stiftung, die auf Professor Dr. Dieter Klaus zurückgeht. Durch ihn, einst Direktor der Medizinischen Klinik Mitte, erfolgte 1991 eine entsprechende Schenkung an das Klinikum. In diesem Jahr wurde der Treuepreis bereits zum 31. Mal vergeben.



„Wir sind als Klinikum stolz darauf, wie viele Kolleginnen und Kollegen auf 25 oder sogar 40 Jahre Beschäftigung im Haus zurückblicken“, sagt Dr. Karsten Schneider, Arbeitsdirektor des Klinikums Dortmund. „Diesen herausragenden Einsatz können wir mit dem Treuepreis noch einmal besonders wertschätzen.“ Neben der Preisverleihung wurde von Dr. Schneider für jeden der geehrten Pflegekräfte noch eine persönliche Laudatio gehalten.

 

Zu den Gewinner:innen des „Treuepreises 2020“:

 

Ulrike Jägermann – Die ausgebildete Kinderkrankenschwester hat nach einigen Weiterbildungen seit Mai 2012 als Projektleitung das sozialmedizinische Nachsorgezentrum im Westfälischen Kinderzentrum nach dem Modell „Bunter Kreis“ aufgebaut. Inzwischen besteht das Team dort aus elf Mitarbeitenden und hat in den letzten drei Jahren zirka 250 Familien pro Jahr betreut.

 

Sabine Klenk – Nach ihrer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin fing sie auf der herzchirurgischen Intensivstation an, wo sie seit 2006 Patient:innen nach außergewöhnlich schweren Operationen behandelt. Ihre Leidenschaft für den Beruf geht aber auch weit darüber hinaus. So hat sie u.a. bereits schon in einem Krankenhaus in Nepal ehrenamtlich gearbeitet.

 

Monika Weber – Seit 1991 arbeitet sie im Klinikum Dortmund Nord (Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie), aktuell auf der Station ND5. Hier, so sagt sie selbst, sei das Team ähnlich wie eine Großfamilie. Man sei füreinander da, etwa in schwierigen oder traurigen Situationen. Dabei ist Monika Weber selbst auch jemand, der Halt gibt und Fürsorge lebt.

 

 

Bereits im Jahr 2020 als Gewinner:innen des „Treuepreises 2019“ geehrt; nur eben noch nicht in großem Rahmen:

 

Martina Hüppler – Pflegeexpertin im Klinikum. Die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin ist seit dem 01.01.1998 im Haus tätig und fungiert mittlerweile als Pflegeexpertin für beide Klinikzentren Mitte und Nord. Seit 2005 ist Frau Hüppler außerdem Teil des Wundmanagement-Teams, das sich auf die Versorgung von chronischen Wunden spezialisiert hat.  

 

Ulrike Bölker – Kinderkrankenschwester auf den Stationen C23 und C13 sowie Initiatorin der Elternberatung. Frau Bölker ist seit 1987 und damit schon seit 33 Jahren Teil des Klinikums. Nach knapp drei Jahrzehnten Tätigkeit in der Pflege, hat sie 2016 die Elternberatung des Klinikums ins Leben gerufen, in der sich der engen psychosozialen Betreuung der Familien gewidmet wird.

 

Wolfgang Zeipert – Pflegebereichsleiter Anästhesie Mitte. Vor 30 Jahren hat Herr Zeipert seine Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpfleger in der Anästhesie des Klinikums begonnen. Heute leitet er die Abteilung genau dieses Fachbereichs am Klinikstandort Mitte.

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 20919
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo