26.09.2019 - Nach fast neun Jahren im Klinikum Dortmund: Abschied von Arbeitsdirektor Ortwin Schäfer

Jetzt feierte er seinen Abschied, Ende des Monats ist dann sein letzter Tag: Ortwin Schäfer, fast neun Jahre Arbeitsdirektor im Klinikum Dortmund, geht in den Ruhestand. Nun wurde er von der Geschäftsführung, vom Aufsichtsrat sowie zahlreichen Mitarbeiter*innen des Klinikums verabschiedet. Auch einige ehemalige Kolleginnen und Kollegen der Stadt Dortmund, für die Ortwin Schäfer 38 Jahre tätig war, sowie der Gewerkschaft ver.di verabschiedeten den Dortmunder in die Rente.


„Es ist schon ein komisches Gefühl, denn die vielen Kontakte mit Mitarbeiter-*innen und Themen werden mir fehlen“, so Schäfer. „Aber ich freue mich auf den Ruhestand, denn langweilig wird es nicht.“ Die freie Zeit möchte der Arbeitsdirektor nun seinen zahlreichen Hobbies widmen: Reisen, Fahrrad- und Motorradtouren, Fotografie, vor allem Musik hören und selbst spielen.

 

Würdigende Worte zum Abschied

Passend dazu bekam Hr. Schäfer als Abschiedsgeschenk unter anderem einen eigenen Dirigentenstab vom Rudolf Mintrop, Vorsitzender der Geschäftsführung im Klinikum, überreicht. Neben Rudolf Mintrop fanden auch die Aufsichtsratsvorsitzende Ulrike Matzanke, die Betriebsratsvorsitzende und der Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung des Klinikums Dortmund sowie Ulrich Dettmann von der Gewerkschaft ver.di würdige Worte zum Abschied des 63-Jährigen. Hr. Schäfer betonte selbst zum Schluss der Dankesrede: „Ein Teil von mir bleibt hier“.

 

Stets ein Ohr für jedermann

Das Klinikum Dortmund sagt danke für all die Momente, in denen sich Ortwin Schäfer für die Belange der Mitarbeiter*innen eingesetzt hat. Er hat durch seine Art zum Gelingen der wirtschaftlichen Kehrtwende des Klinikums beigetragen und ist jemand, der stets ein Ohr für jedermann hatte. Das Klinikum wünscht Ortwin Schäfer alles Gute für den Ruhestand. 

 

 

(Von Annika Haarhaus, Volontärin der Unternehmenskommunikation)

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo