16.09.2019 - Klinikum Dortmund erhält Deutschlands wichtigsten Kommunikationspreis – erneut

Das gab es in der Geschichte des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher (BdP) noch nie: Nach 2017 hat das Klinikum Dortmund auch in diesem Jahr die bundesweit wichtigste Auszeichnung für Kommunikationsarbeit erhalten. Das Krankenhaus ist damit branchenübergreifend das bislang einzige Unternehmen in Deutschland, das derart oft durch den BdP geehrt wurde. „Ich bin echt sprachlos und habe bei dem Gedanken daran immer noch leichte Gänsehaut“, sagt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation im Klinikum Dortmund.


Die Verleihung des „goldenen Apfels“ erfolgte am 12. September 2019 während der „Speakersnight“ im Admiralspalast in Berlin, die traditionell den Höhepunkt des zweitägigen BdP-Fachkongresses darstellt. Vor rund 800 Pressesprecher*innen und Kommunikationsexperten aus allen Branchen in Deutschland gab es den Preis in der Kategorie „Low Budget“. „In dieser Kategorie entscheidet nicht das große Geld, sondern Originalität und Kreativität. Davon haben wir zweifelsohne Einiges“, so Raschke, der mit seiner Teamkollegin Lisa Müller bei der Verleihung in Berlin war.

 

Mit internen Themen extern ein Millionenpublikum erreichen

In der Begründung lobte die unabhängige Fachjury die Kommunikationsarbeit des Klinikums als beispielhaft kreativ. Das Krankenhaus schaffe es, selbst mit internen angelegten Themen auch extern ein Millionenpublikum zu erreichen. In diesem Zusammenhang hob die Jury besonders die Kampagne „Lockstoff - aus Desinfektionsmittel wird Parfüm“ hervor. Aber auch die Aktion „Grippe-Airline“ würdigten die Experten.

 

Zwei Nominierungen für das Klinikum

Schon bei der Nominierung war es in diesem Jahr in der Kategorie „Low Budget“ zu einer Besonderheit gekommen. Während sonst nämlich in der Regel drei Nominierte pro Kategorie in die Endrunde kommen, waren es dieses Mal vier Nominierte, darunter gleich zwei Nominierungen für das Klinikum Dortmund.

 

Den Preis für das „Team des Jahres“ durfte die Deutsche Telekom mit nach Hause nehmen. In der Kategorie „CEO-Kommunikation“ gewann das Bistum Hildesheim. Die Landeshauptstadt Dresden konnte sich im Publikums-Voting in der Kategorie „Digitalkommunikation“ durchsetzen.

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo