12.02.2019 - Sechsmal ausgezeichnet: Chirurgische Klinik im Klinikum Dortmund überregional renommiert

Gleich mehrfach ist die Chirurgie des Klinikums Dortmund von Klinikdirektor Prof. Dr. Maximilian Schmeding u.a. von der unabhängigen Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) für ihre Behandlungsqualität ausgezeichnet worden. So bekam beispielsweise das „Viszeral-onkologische Zentrum“ des Klinikums, in dem sämtliche Krebserkrankungen der Organe im Bauchraum behandelt werden, gleich viermal das DKG-Qualitätssiegel: für Operationen an der Speiseröhre, am Magen, am Darm und an der Bauchspeicheldrüse. „Diese Ehrung erhalten nur wenige Zentren. Wir wurden eingehend geprüft und mussten unsere umfassende Expertise, hohe Fallzahlen und exzellente Qualitätsstandards nachweisen“, sagt Prof. Schmeding. Das Zentrum ist das einzige in der Region, das von der DKG diese Auszeichnungen in geballter Form erhalten hat.



Neben dem viszeral-onkologischen Zentrum hat Prof. Schmeding auch ein Zentrum für hepatobiliäre Chirurgie gegründet; dort geht es um Eingriffe an Leber und Bauchspeicheldrüse. „Wir können hier im Haus nur deshalb so stark sein, weil wir hervorragende Partner im Klinikum haben, und zwar Tür an Tür: die Gastroentrologen, die Onkologen, die Pathologen, die Radiologen und die Strahlenmediziner“, so Prof. Schmeding. Auch deshalb erhielt die Chirurgische Klinik von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als erstes Zentrum im Ruhrgebiet und in Westfalen kürzlich die Auszeichnung „Kompetenzzentrum für die Chirurgie der Leber“.
 
Ebenfalls durch die DGAV zertifiziert ist die minimal-invasive Chirurgie: Selbst größere Eingriffe an Darm, Speiseröhre, Magen, Leber etc. können Prof. Schmeding und sein Team nämlich durch „Schlüsselloch“-kleine Zugänge im Körper operieren. Ein Know-how, das insbesondere für die Leber-OPs einzigartig im erweiterten Ruhrgebiet ist. Der Vorteil dieser Art von OP: Sie ist für den Patienten schonender und die Narben sind winzig.
 
Zweitmeinungszentrum
Wir bieten Ihnen gerne die Möglichkeit zur Einholung einer Zweitmeinung bezüglich Ihrer Erkrankung über unser Zweitmeinungs-Zentrum an. Hier erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Experten-Antwort auf Ihre Anfrage. (Kontakt unter folgendem Link: Zweitmeinungszentrum)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo