„Der genetische Zwilling“: Mitarbeiter des Klinikums leistet ...

Als er sich vor vier Jahren registrierte, hatte er kaum mit einer Antwort gerechnet: Matthäus...

Stiftung Kinderglück spendet u.a. Spieluhren an „Start mit Stolpern“

Das Programm „Start mit Stolpern“ des Klinikums Dortmund hat 30 Spieluhren von der Stiftung...

Sozialmedizinische Nachsorge erhält Auto von Firma Kraft/Orthomed

Für Fahrten zu jungen Patient*innen: Die Sozialmedizinische Nachsorge im Klinikum Dortmund hat von...

Hautklinik: Mangelnder Sonnenschutz führt zu Schäden im Alter

Steigende Temperaturen, Sonnenschein und Frühlingsanfang: Nach dem langen und kalten Winter zieht es...

Unfallklinik sichert die Versorgung in der Corona-Pandemie

In der Pandemie hat die Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des Klinikums...

Die Selbsthilfegruppen im Klinikum Dortmund stellen sich vor

Die Arbeit von Selbsthilfegruppen ist ein wichtiger Baustein in der Therapie unserer Patientinnen und Patienten im Klinikum Dortmund. Entsprechend werden die Gruppen im Haus auch tatkräftig unterstützt.

Neben Aushängen und Flyern besteht für Selbsthilfegruppen die Möglichkeit, sich aktiv im Rahmen der "Medizinale"-Veranstaltungen des Klinikums zu präsentieren. Auch können die Selbsthilfegruppen Räumlichkeiten für Treffen und eigene Veranstaltungen im Klinikum erhalten.

Bitte entnehmen Sie dieser Seite (s. links in der Navigationsspalte), welche Selbsthilfegruppen bereits in unserem Hause aktiv sind. Und sprechen Sie mit uns, wir helfen Ihnen in jeder Hinsicht weiter:

Marc Raschke
Leiter der Unternehmenskommunikation

 

Kontakt
Telefon: +49 (0)231 953-21200
Mobil: +49 (0)174 166 5 987
Fax: +49 (0)231 953-98-21270
E-Mail senden

 

 

Die Selbsthilfegruppen aus Dortmund und Umgebung beim 1. Tag der Selbsthilfegruppen am 30. Oktober 2014 (Foto: Marc Raschke, Klinikum Dortmund)