Der Intensivpool für Pflegefachkräfte

Der Intensivpool bietet eine flexible und vielseitige Arbeitsmöglichkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie unterstützen bei kurzfristigen Personalausfällen oder erhöhtem Bedarf in verschiedenen Intensivbereichen des Klinikums. Die fachübergreifende Tätigkeit ermöglicht eine breite fachliche Weiterentwicklung. Vielen Mitarbeitenden gefällt die Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams sowie die Möglichkeit zur breiten Vernetzung im gesamten Klinikum. 

Alle Infos im Überblick

1. Was ist der Intensivpool?

Der Intensivpool besteht aktuell aus einer Gruppe von insgesamt 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die nicht stationsgebunden arbeiten. Sie werden für verschiedene Intensivbereiche im Klinikum geplant, um die Stationen bei kurzfristigen Personalausfällen oder erhöhtem Personalaufwand zu unterstützen.

Es gibt ein Team für das Klinikum Dortmund Mitte und ein weiteres Team für den Klinikstandort Nord.

2. Welche besonderen Herausforderungen stellt der Intensivpool an die Mitglieder?

Die fachübergreifende Tätigkeit im Intensivpool kann eine Herausforderung darstellen, da die Mitarbeitenden sich zunächst mit den spezifischen Anforderungen der Fachbereiche vertraut machen müssen. Sie werden jedoch in jedem Bereich ihren Kompetenzen entsprechend eingesetzt und jederzeit von erfahrenen Intensivfachkräften unterstützt.

Eine weitere Besonderheit stellt die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Teams dar. Die Erfahrung zeigt, dass Intensivpool-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in den Teams mit offenen Armen aufgenommen werden, da die Unterstützung von immenser Bedeutung ist und geschätzt wird.

Die Möglichkeit zur breiten Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen im ganzen Haus empfinden viele als sehr positiv.

3. Welche Vorteile bietet der Intensivpool?

In keinem anderen Team bekommen Sie die Möglichkeit, sich durch die vielfältigen Einsatzgebiete fachlich so breit gefächert weiterzuentwickeln.

Sie gewinnen auf jeder Station Einblicke und Überblicke in die fachlichen und organisatorischen Abläufe.

Der Intensivpool bietet Ihnen flexible Arbeitszeitmodelle. Sollten Sie aufgrund Ihrer persönlichen Lebenssituation nur vormittags oder nachmittags arbeiten können oder außerhalb der üblichen festen Dienstzeiten, ist dies möglich.

Beschrieben wird diese Möglichkeit im sogenannten „Modell der lebensphasenabhängigen Arbeitszeitgestaltung“. Damit ist gemeint, dass die ausgehandelten Vertragsbedingungen, wie zum Beispiel zu Arbeitstagen, Arbeitsrhythmen und Arbeitszeiten, sehr kurzfristig an Ihre individuelle Bedürfnisse angepasst werden können.

 

4. Wie werde ich in den Intensivpool aufgenommen?

Sie nehmen Kontakt mit der Teamleitung des jeweiligen Klinikstandortes auf.
Im Anschluss vereinbaren Sie einen Termin mit der Pflegedienstleitung, Thomas Polok, Tel.: 0152/21882279E-Mail: Thomas.Polok@klinikumdo.de

5. Auf welchen Intensivstationen werde ich eingesetzt? ?

Auf welchen Intensivstationen werde ich eingesetzt? 

Am Klinikstandort Mitte:
A11 Viszeralchirurgische Intensivstation 
A12 I Neurologische Intensivstation
C12 Herzchirurgische Intensivstation 
C22 Internistische Intensivstation 

Am Klinikstandort Nord:
NA1 Interdisziplinäre chirurgische Intensivstation
ND1 Pulmologische Intensivstation
NI1 Interdisziplinäre low care Intensivstation
NI8 Zentrum für Schwerbrandverletzte-Intensivstation

6. Werde ich auf den jeweiligen Intensivstationen angeleitet?

Sie werden auf jeder Intensivstation angeleitet, bis Sie sich sicher genug fühlen, um eigenständig zu arbeiten.

7. Wie und wann erfahre ich meinen Einsatzort?

Sie erfahren Ihren Einsatzort im Regelfall einen Tag vor Ihrem Arbeitstag zum Beispiel per E-Mail von Ihrer Teamleitung.

8. Habe ich die Möglichkeit an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen?

In allen Bereichen finden interne und externe Fort- und Weiterbildungen statt, an welchen Sie teilnehmen können. Zusätzlich bietet das Klinikum Dortmund über die Akademie des Klinikums Workshops speziell zu intensivpflegerischen Themen an. Unter anderem wird ein mehrtägiger Workshop für Einsteiger angeboten.

9. Wie wird mein Jahresurlaub geplant?

Sie planen Ihren Jahresurlaub und senden ihn per E-Mail an Ihre Teamleitung. Diese koordiniert die Urlaublaubsplanung des Intensivpoolteams.  

10. Wer sind meine Kolleginnen und Kollegen im Intensivpool?

                 


Für weitere Fragen steht Ihnen die Pflegedienstleitung Herr Thomas Polok unter folgenden Kontakten gerne zur Verfügung.
Email: Thomas.PoloknoSpam(at)klinikumdo(dot)de
Tel.: 0152/21882279

Die Teamleitungen
Kontakt
Christian Scholke
Christian Scholke

Stationsleitung der neurologischen Station A12i,
Teamleitung des Intensivpools im Klinikstandort Mitte

Birgit Baierlein
Birgit Baierlein

Stationsleitung des Zentrums für Schwerbrandverletzte NI8,
Teamleiterin des Intensivpools im Klinikzentrum Nord

    Datenschutz-Zustimmung